AKTUELL - März 2018

Freitag, 30.03.2018

Frohe Ostern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine HD-Version kann bei Thomas Ax angefragt werden (Stick mitbringen, das Video hat knapp 8GB).


Mit dem Video vom Drohnenflug im September 2016 wünschen wir ein frohes Osterfest und ein paar schöne Stunden im Kreise von Familie und Freunden. Das Video hatte 2016 bei der Seniorenfeier Premiere und hat auch beim Osterbrunch unsere Gäste erfreut.

Mittwoch, 28.03.2018

Mitgliederversammlung Förderverein der Bildungsstätte Norken-Mörlen e.V.

Der Förderverein der Bildungsstätte Norken-Mörlen e.V. lädt ein zur Mitgliederversammlung am Montag, den 16. April 2018. Beginn: 19:30 Uhr in der Kindertagesstätte Norken-Mörlen; Auf der Bitze 10, 57629 Norken

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung,
2. Bestellung des Protokollführers,
3. Genehmigung der Tagesordnung,
4. Feststellung der Beschlussfähigkeit,
5.1 Geschäftsbericht des Vorsitzenden,
5.2 Geschäftsbericht des Schatzmeisters,
6. Bericht der Kassenprüfer,
7. Aussprache zu TOP 5 und 6,
8. Wahl eines Versammlungsleiters,
9. Entlastung des Vorstandes (Versammlungsleiter),
10.1 Neuwahl der/des Vorsitzenden,
10.2 Neuwahl der/des stellv. Vorsitzenden,
10.3 Neuwahl der Schatzmeisterin/des Schatzmeisters,
10.4 Neuwahl der Schriftführerin/des Schriftführers,
10.5 Neuwahlen von zwei Beisitzerinnen/Beisitzer,
10.6 Neuwahlen von zwei Kassenprüferinnen/Kassenprüfer,
11. Genehmigung des Haushaltsvoranschlages für das Jahr 2018,
12. Festsetzung von Beiträgen/Umlagen für das Jahr 2018,
13. Behandlung von Anträgen zur Mitgliederversammlung (diese Anträge sind bis zum 09.04.2018 schriftlich an den 1. Vorsitzenden zu stellen),
14. Verschiedenes

Hinweis: Spenden und Förderbeiträge an uns sind steuerlich abzugsfähig. Bei Beträgen bis 200,- € reicht der Kontoauszug als Zuwendungsbestätigung beim Finanzamt aus. Bei Beträgen über 200,- € erhalten Sie eine gesonderte Zuwendungsbestätigung.

Dienstag, 27.03.2018

Aus dem Archiv:

Alle reden immer über den Wiesensee oder die Westerwälder Seenplatte. Die wenigsten Mürler wissen, dass wir beinahe auch einen eigenen See vor der Haustür gehabt hätten (hier in einem alten Flächennutzungsplan eingezeichnet). Aber freut Euch nicht zu früh: die Pläne sind nicht mehr aktuell und der See aus den neuen Plänen wieder herausgenommen worden.

Sonntag, 25.03.2018

Heute: Erster Mörlener Osterbrunch

Samstag, 24.03.2018

Termine

25.03. Osterfrühstück im Bürgerhaus (B)
26.03. Spielenachmittag Frauengemeinschaft (P)
30.03. Kinderkreuzweg (K)
06.04. Jahreshauptversammlung Kirmesgesellschaft Mörlen (B)
10.04. Jahreshauptversammlung „Farbe für Mörlen“ (B)

(B) = Bürgerhaus, Schulstraße 9
(P) = Pfarrheim, Kirchweg 13
(K) = Katholische Kirche
(G) = Grillhütte

Freitag, 23.03.2018

Öffentliche Ausschreibung

Die Verbandsgemeindewerke Bad Marienberg und die Ortsgemeinde Mörlen schreiben nachstehende Maßnahmen öffentlich aus:

Ausbau /Erschließung „Haßelweg“, Mörlen

  • LOS I: Ausbau Haßelweg, Straßenbau , OG Mörlen 
  • LOS II: Fertigstellung Erschließung Haßelweg, Straßenbau , OG Mörlen 
  • LOS III: Ver- und Entsorgungsanlagen Haßelweg Verbandsgemeindewerke Bad Marienberg 
  • LOS IV: Ver- und Entsorgungsanlagen RRB Wiesenstraße, Verbandsgemeindewerke Bad Marienberg

Submission: Dienstag , 17.04.2018 - 9.00 Uhr 

Die vollständigen Veröffentlichungstexte können bei der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, 56470 Bad Marienberg, telefonisch, per Fax oder unter www.bad-marienberg.de/ ausschreibungen angefordert bzw. abgerufen werden. Telefon: 02661/6268200, Telefax: 02661/6268201, E mail: meike.denker-flick@bad-marienberg.de

Bad Marienberg, 22.03.2018
Matthias Hombach
Verbandsgemeindewerke Bad Marienberg Techn. Werkleiter

Donnerstag, 22.03.2018

Schnelles Internet in Mörlen – Bedarfsermittlung-

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 2. März 2018 die ersten Schritte für die Errichtung von kabelgebundenem Internet in der Gemeinde Mörlen eingeleitet. Sollte sich kein Anbieter finden, der die Gemeinde auf seine Kosten anschließt, braucht Mörlen einen hohen Zuschuss vom Land Rheinland-Pfalz, um die Realisierung in Angriff zu nehmen. Um diesen Antrag stellen zu können, müssen wir erstens darlegen, dass kein Anbieter gefunden werden konnte (Diese Abfrage läuft derzeit und nennt sich „nichtförmliches Interessensbekundungsverfahren“) und zweitens dokumentieren, wie viele Mörlener sich für einen Breitbandanschluss interessieren.

Daher bitte ich Sie und Euch, den unten angefügten Abschnitt auszufüllen, auszuschneiden und so schnell wie möglich in den Briefkasten am Bürgerhaus einzuwerfen oder in der Sprechstunde (Di 19-20:30 Uhr abzugeben) Wir sind auf Ihre und Eure Mithilfe angewiesen. Vielen Dank für die Unterstützung.

Thomas Mockenhaupt, 1. Beigeordneter

Mittwoch, 21.03.2018

Bürgerinformation über die Sitzung des Gemeinderates vom 02.03.2018

Tagesordnungspunkt 1: Einwohnerfragestunde

Schriftliche gestellte Fragen waren keine eingegangen. Nach Aufrufen des Tagesordnungspunktes, wurde seitens der Zuhörer eine Frage bezüglich eines Zuschussantrages der Ortsgemeinde für den Gemeindeanteil an den Ausbaubeiträgen im Hasselweg gestellt und beantwortet.     

Tagesordnungspunkt 2: Beratung und Beschlussfassung über die während der Offenlage der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes 2018 eingegangenen Vorschläge.

Während der Offenlage sind keine Vorschläge seitens der Bürgerschaft eingegangen.

Tagesordnungspunkt 3: Beratung und Beschlussfassung Haushaltsatzung und Haushaltsplan 2018

Als Vorbericht wurde dem Rat folgendes mitgeteilt: Nach Abschluss des Haushaltsjahres 2016 hatte die Ortsgemeinde einen Finanzmittelbestand in Höhe von 215.269,49 €. Im Jahr 2017 war für die Gesamtfinanzierung des Haushaltes die nahezu vollständige Abnahme des Zahlungsmittelbestandes geplant (215.000,- €). Nach Ablauf des Jahres 2017 weist die Ortsgemeinde Mörlen zum 31.12.2017 sogar einen negativen Kassenstand in Höhe von 2.118,62 € aus. Hier konnte trotz enormer Minderausgaben, aufgrund von nicht bzw. nicht im vorgesehenen Umfang durchgeführten Investitions- bzw. Unterhaltungsmaßnahmen, die in 2017 noch nicht geflossene Landeszuweisung für die energetische Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses letztlich nicht vollständig kompensiert werden.

Die vollständige Niederschrift finden Sie hier:

Samstag, 17.03.2018

Termine

18.03. ökumenisches Fastenessen (P)
25.03. Osterfrühstück im Bürgerhaus (B)
26.03. Spielenachmittag Frauengemeinschaft (P)
30.03. Kinderkreuzweg (K)

(B) = Bürgerhaus, Schulstraße 9
(P) = Pfarrheim, Kirchweg 13
(K) = Katholische Kirche
(G) = Grillhütte

Donnerstag, 15.03.2018

Vertretung des Ortsbürgermeisters

Vertretung des Ortsbürgermeisters

In der Zeit vom 17.03.- 21.03.2018 übernimmt der 1. Beigeordnete Thomas Mockenhaupt die Amtsgeschäfte der Ortsgemeinde.

Die Sprechstunde am Dienstag, 20.03. 2018 findet zur gewohnten Zeit (19 – 20.30 Uhr) statt.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Mittwoch, 14.03.2018

Pfarrei bittet vielerorts zum Fastenessen

Aus der "Westerwälder Zeitung" vom 14. März 2018:

Die Pfarrei Maria Himmelfahrt Hachenburg lädt mit dem Eine-Welt-Laden Esperanza zu mehreren Fastenessen an verschiedenen Orten ein. Sie beginnen am Sonntag, 18. März, im Anschluss an die 10.30 Uhr-Gottesdienste in den jeweiligen Räumlichkeiten der Pfarrei in Hachenburg, Nistertal und Mörlen.

Beim ökumenischen Fastenessen in Mörlen wird Pater Francis von der Missionszentrale der Franziskaner in Bonn über Projekte in Indien berichten. Eine Anmeldung ist nur für das Fastenessen in Mörlen bei Ulrike Roth, Telefon 02661/982 091, erforderlich.

Dienstag, 13.03.2018

Erster Mörlener Osterbrunch

Die Vorfreude auf B wie Brötchen, E wie Eierkäs, M wie Marmelade oder S wie Schwartenmagen steigt! Egal ob unsere Gäste eher etwas Süßes zum Frühstück bevorzugen oder lieber zum deftigen greifen, wir versprechen euch, dass für jeden Geschmack das Passende dabei ist. Noch nicht angemeldet?! Dann wird es jetzt aber höchste Zeit.

Bei Thomas Ax, Im Thomasfeld 13, bei Gudrun Specht-Weißpfennig, Schulstraße 35, bei Christel und Jürgen Hauft, Altenklosterstr.40 und Birgit Schneider, Nassauer Straße 40, können noch Bons für den Osterbrunch erworben werden.

Anmeldeschluss ist Sonntag, 18.03.2018.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Montag, 12.03.2018

Schnelles Internet in Mörlen – Bedarfsermittlung-

Bild zum Vergrößern anklicken

Bild zum Vergrößern anklicken

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 2. März 2018 die ersten Schritte für die Errichtung von kabelgebundenem Internet in der Gemeinde Mörlen eingeleitet. Sollte sich kein Anbieter finden, der die Gemeinde auf seine Kosten anschließt, braucht Mörlen einen hohen Zuschuss vom Land Rheinland-Pfalz, um die Realisierung in Angriff zu nehmen. Um diesen Antrag stellen zu können, müssen wir erstens darlegen, dass kein Anbieter gefunden werden konnte (Diese Abfrage läuft derzeit und nennt sich „nichtförmliches Interessensbekundungsverfahren“) und zweitens dokumentieren, wie viele Mörlener sich für einen Breitbandanschluss interessieren.

Daher bitte ich Sie und Euch, den rechts angefügten Abschnitt auszudrucken, auszufüllen und so schnell wie möglich in den Briefkasten am Bürgerhaus einzuwerfen oder in der Sprechstunde (Di 19-20:30 Uhr) abzugeben. Wir sind auf Ihre und Eure Mithilfe angewiesen. Vielen Dank für die Unterstützung.

Thomas Mockenhaupt, 1. Beigeordneter

Sonntag, 11.03.2018

Wir gratulieren

Am heutigen 11. März 2018 vollendet Frau Rosina Wahlen, Im Thomasfeld 11 ihr 97. Lebensjahr.

Die Ortsgemeinde Mörlen und die Verbandsgemeinde Bad Marienberg gratulieren ganz herzlich und wünschen weiterhin alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister
Andreas Heidrich, Bürgermeister

Samstag, 10.03.2018

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren Breitbandausbau in der Gemeinde Mörlen

Verfahren zur Vorinformation:

 BREITBANDVERSORGUNG IM LÄNDLICHEN RAUM

 Ortsgemeinde Mörlen (VG Bad Marienberg)

- 11.03.2018 -

 NICHTFÖRMLICHES INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

 ABSCHNITT I: KOMMUNALE GEBIETSKÖRPERSCHAFT

 I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

Ortsgemeinde Mörlen
Schulstraße 9
57583 Mörlen

Weitere Auskünfte erteilt:

Thomas Mockenhaupt, 1. Beigeordneter
thomas.mockenhaupt@gmx.de
 0178/3039097

 I.2) VERFAHRENSGRUND / GEGENSTAND DES ÖFFENTLICHEN INTERESSES:

Versorgung mit Breitband-Internetzugängen im ländlichen Raum

 ABSCHNITT II: GEGENSTAND DER DIENSTLEISTUNG

II.1) BEZEICHNUNG DES AUFTRAGS DURCH DEN AUFTRAGGEBER:

Nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren, angelehnt an § 7 Abs.2 Bundeshaushaltsordnung - keine Vorinformation im Sinne der Richtlinie 18/2004/EG: Freiwillige Bekanntmachung zum Zwecke der Aufforderung zur Abgabe einer
Interessenbekundung.

II.2) KURZE BESCHREIBUNG DER ART UND MENGE ODER DES WERTES DER DIENSTLEISTUNGEN:

Es handelt sich um ein nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren, nicht um eine Vorinformation im Sinne des Vergaberechtes. Die Ortsgemeinde Mörlen behält sich eine Entscheidung über die anschließende Durchführung eines Vergabeverfahrens sowie den Abschluss eines Kooperationsvertrages vor.

Derzeit prüft die Ortsgemeinde Mörlen ob unter den Marktteilnehmern das Interesse besteht, in der Ortsgemeinde Mörlen Breitbandteilnehmeranschlüsse zum Internet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von mindestens 1000 kBit/s innerhalb eines Planungshorizonts von 3 Jahren verbindlich und ohne öffentliche Gewährung einer Beihilfe anzubieten.

Das Angebot dieser Anschlüsse mit der geforderten Mindestübertragungsgeschwindigkeit muss jedem privaten Haushalt sowie jeder sonstigen Institution zur Verfügung stehen.

Höhere Übertragungsgeschwindigkeiten sind willkommen und können ggf. auch nur für einen Teil der Anschlussnehmer angeboten werden.

Eine Potentialermittlung über die in der Gemeinde verfügbaren Anschlüsse hat ergeben, dass Rund 220 Telefonanschlüsse vorhanden sind und voraussichtlich mit etwa 150 Kunden für einen Anbieter von Breitbandanschlüssen zum Internet gerechnet werden kann. Eine genauere Potentialabfrage in der Ortsgemeinde läuft und kann nachgereicht werden.

Die Versorgung muss von der Ortsgemeinde Kirburg über Langenbach und Neunkhausen (Leerrohre teilweise vorhanden) in drei Verteilerkästen, beginnend mit dem Standort Altenklosterstraße in der Gemeinde Mörlen gelegt werden.

Die Ortsgemeinde Mörlen erbittet sich Rückäußerungen bis zum 30. April 2018

Ein Aufwandsersatz kann nicht gewährt werden.

Ggf. ist die Größenordnung eines finanziellen Zuschussbedarfs des Telekommunikationsanbieters anzugeben, falls die prognostizierte Zahl der ermittelten Bedarfsträger für eine wirtschaftliche Realisierung des Breitbanderschließungsvorhabens nicht ausreichend sein sollte.

ABSCHNITT III. WEITERES VERFAHREN:

III.1) AUSWAHLVERFAHREN

Ausschlaggebend für eine Auswahl sind neben der Einhaltung der unter II.2) genannten Anforderungen, weitere qualitative Merkmale der Angebote wie etwa:

  • ein Befähigungsnachweis (ggf. mit Referenzangaben),
  • Angaben über Verfügbarkeitsgarantie und Ausfallsicherheit,
  • Angaben über die Mindestbandbreite am Netzknoten,
  • Angaben über den voraussichtlichen Endkundenpreis und das Abrechnungsverfahren
  • sowie der Schutz der installierten Anlagen und somit der Internetverbindungen gegen Dritte.

III.2) TAG DER ABSENDUNG DIESER VORINFORMATION:

11. März 2018

Thomas Mockenhaupt, 1. Beigeordneter

Sonntag, 04.03.2018

Erster Mörlener Osterbrunch

Freitag, 02.03.2018

Termine

02.03. Gemeinderatssitzung
02.03. Weltgebetstag der Frauen
12.03. Spielenachmittag Frauengemeinschaft (P)
13.03. Evensong (musikalisches Abendgebet) (K)
18.03. ökumenisches Fastenessen (P)
25.03. Osterfrühstück im Bürgerhaus (B)
26.03. Spielenachmittag Frauengemeinschaft (P)
30.03. Kinderkreuzweg (K)

(B) = Bürgerhaus, Schulstraße 9
(P) = Pfarrheim, Kirchweg 13
(K) = Katholische Kirche
(G) = Grillhütte

Donnerstag, 01.03.2018

Besuch des Landtagspräsidenten Hendrik Hering

Gemeinsam mit Andreas Heidrich, Bürgermeister der VG Bad Marienberg, war der Landtagspräsident und heimische Abgeordnete Hendrik Hering auf Einladung der Gemeinde in Mörlen, um die Bauvorhaben auf dem Friedhof und im Kirchweg zu besprechen und sich das Ergebnis der Sanierung unseres Bürgerhauses anzuschauen. „Aufgrund der bekannt knappen Gemeindekasse sind wir auf die Unterstützung des Landes bei den Modernisierungsvorhaben im Ort angewiesen und hoffen auf die Unterstützung unseres Landtagsabgeordneten“, erläuterte Ortsbürgermeister Thomas Ax den Grund der Einladung. Hendrik Hering sagte zu, der Gemeinde bei der Beschaffung von Zuschüssen aus Mainz behilflich zu sein.

Aber es galt auch Danke zu sagen, dass Hendrik Hering der Gemeinde bei der Beschaffung des Bundes- und Landeszuschusses für die Sanierung des Bürgerhauses geholfen hat. Der 90%ige Zuschuss hat es möglich gemacht, dass aus der Gemeindekasse nur rund 24.000 Euro für das Projekt benötigt wurden. „Ohne diesen Zuschuss wäre eine Sanierung des Hauses, die aufgrund des Zustands der Heizung und der Außenfassade dringlich wurde, ohne Verschuldung der Ortsgemeinde nicht möglich gewesen“, ergänzte der 1. Beigeordnete Thomas Mockenhaupt.

„Mörlen hat mit Mitteln des Bundes und des Landes für 236.000 Euro sein Bürgerhaus energetisch sanieren können. Für eine Holzpelletsheizung sowie energetisch sanierte Fassade und saniertes Dach sind die Mittel vom Bund und vom Land sehr gut angelegtes Geld. Ortsbürgermeister Thomas Ax hat die Gunst der Stunde genutzt, schnell reagiert und den Zuschuss nach Mörlen holen können. Er hat für seine Gemeinde richtig was erreichen können“, zeigte sich Hendrik Hering bei der Besichtigung des Hauses zufrieden.

„Das sanierte Bürgerhaus mit seiner umweltfreundlichen Heiztechnik ist ein Vorzeigeobjekt auf das Mörlen stolz sein kann. 88% weniger CO Ausstoß ist ein beachtliches Ergebnis der Modernisierung“, ergänzte Bürgermeister Andreas Heidrich die Ausführungen des Landtagsabgeordneten.

Am Ende des Besuchs nahmen sich Hering und Heidrich Zeit, um mit der Bürgerschaft über den Anschluss der Ortsgemeinde an die Breitbandinfrastruktur zu diskutieren und die Vorgehensweise zu besprechen. Die Ortsgemeinde wird, nachdem die Markterkundungsstudie des Westerwaldkreises auf dem Tisch liegt, selber aktiv werden und sich auf den schwierigen Weg des Ausbaus machen. Dabei hofft die Gemeinde auch in diesem Fall auf die Unterstützung aus Mainz, denn ohne diese ist der Ausbau für Mörlen nicht zu finanzieren. Unser Dank gilt allen unsere Bürgerinnen und Bürger, die zum Gespräch über Breitband in Mörlen gekommen sind und sich an der Diskussion beteiligt haben. Mörlen konnte so verdeutlichen, wie groß dieses Problem ist und wie notwendig die Unterstützung des Landes, des Kreises und der Verbandsgemeinde hierbei gebraucht wird.

 

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Fenster schließen