AKTUELL - Mai 2014

Freitag, 30.05.2014

Bad Marienberger Weinfest geht mit buntem Programm in die neunte Runde

Veranstaltung Edle Winzer-Tropfen aus Rheinland-Pfalz werden ausgeschenkt

Weine aus Rheinland-Pfalz können die Besucher des neunten Bad Marienberger Weinfestes am Samstag und Sonntag, 14. und 15. Juni, kosten. Auf dem Marktplatz bieten an beiden Tagen das Weingut Ritter aus Guldental (Nahe), das Weingut Jägerhof aus Gau-Algesheim (Rheinhessen) sowie das Weingut Fels aus Gau-Bickelheim (Rheinhessen) ihre guten Tropfen an. Ein abwechslungsreiches Programm sorgt für Unterhaltung.

Am Samstag, 18 Uhr, steht die Band Stagelight Acoustic auf der Bühne. Die Sängerin Laura Düber wird begleitet von zwei Spitzengitarristen, einem temperamentvollen Bassisten und einem überragenden Cajon-Spieler. Die Besucher erleben Akustikversionen von Klassikern wie „500 miles“ und „Down by the river“ bis hin zu aktuellen Songs mit bis zu vierstimmigem Gesang. Der ökumenische Gottesdienst am Sonntag, 10 Uhr, wird musikalisch begleitet vom Posaunenchor des CVJM Bad Marienberg-Langenbach, ab 11 Uhr startet das Frühschoppenkonzert mit der Big Band Bad Marienberg.

Musikalisch geht es auch um 13 Uhr weiter, wenn die Schüler der Musikschule Andreas & Andreas zeigen, was sie gelernt haben. Außerdem sorgen die Sänger der Chorgemeinschaft Kirburg-Mörlen-Norken für stimmungsvolle Momente. Ab 14 Uhr spielen mit den beiden Musikern des Duos Wie-Waldi routinierte Profis auf. Das Duo bietet ein Programm, das nicht nur Evergreens aus der Feder bekannter Komponisten vorstellt, sondern auch mit klangvoller Mischung aus modernen Musicals wie „Dirty Dancing“, „Mamma Mia“, „Tanz der Vampire“ oder „Phantom der Oper“ das Publikum auf nationalen sowie internationalen Bühnen begeistert.

 

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei, Veranstalter sind die Stadt und der Kulturring Bad Marienberg mit Unterstützung der Rhenag und der Westerwald-Bank.

Mittwoch, 28.05.2014

Spielgerät defekt

Derzeit müssen die kleinen Besucher des Spielplatzes auf die geliebte Rutsche verzichten. Am Spielgerät waren Traghölzer beschädigt. Da das Gerät bereits in die Jahre gekommen ist, erfolgt die Erneuerung nun in einer Sonderanfertigung. Da dies eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen wird, bitte ich die Kinder um etwas Geduld.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Dienstag, 27.05.2014

Kommunalwahl 25.5.2014: Wahl zum Westerwälder Kreistag

Bei den Wahlen zum WesterwälderKreistag ergab das Wahlergebnis die folgende Sitzverteilung:

SPD:   14 Sitze
CDU:   22 Sitze
FWG:    6 Sitze
Grüne:   4 Sitze
Linke:    2 Sitze
FDP:      2 Sitze

Aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg werden sieben Mitbürgerinnen und Mitbürger dem neuen Westerwälder Kreistag angehören. Der Mörlener Mitbürger Thomas Mockenhaupt ist auf der Liste der SPD in den Kreistag eingezogen. Weitere Mitglieder sind: Jürgen Schmidt, Sabine Willwacher, Uli Leukel, Uli Seiler, alle für die SPD. Eva Ehrlich-Lingens für Bündnis 90/Die Grünen und Dr. Kai Müller für die CDU.

Die Ortsgemeinde Mörlen freut sich, dass mit Thomas Mockenhaupt zum ersten Mal ein Mitbürger unserer Gemeind es geschafft hat, in den Westerwälder Kreistag einzuziehen. Sie gratuliert allen gewählten Kreistagsmitgliedern herzlich und wünscht ihnen erfolgreiches Wirken zum Wohl unserer Heimat.

Montag, 26.05.2014

Kommunalwahl 25.5.2014: Verbandsgemeinderat

Bei den Wahlen zum Verbandsgemeinderat Bad Marienberg ergab das Wahlergebnis die folgende Sitzverteilung:

SPD:   17 Sitze
CDU:   13 Sitze
Grüne:   2 Sitze

Folgende Ergebnisse haben die Bewerber aus Mörlen, die alle drei auf der Liste der SPD kandidiert haben, erzielen können:

Thomas Mockenhaupt: 3.555 Stimmen auf Platz 15 gewählt
Thomas Ax: 3.359 Stimmen auf Platz 19 zweite Ersatzperson
Dieter Grahn: 3.081 Stimmen auf Platz 20 dritte Ersatzperson

Die Ortsgemeinde Mörlen gratuliert Thomas Mockenhaupt zu seiner Wahl und freut sich, wenn auch Thomas Ax und Dieter Grahn bald in den Verbandsgemeinderat nachrücken.

Montag, 26.05.2014

Kommunalwahl 25.5.2014: Bürgermeister- und Gemeinderatswahl

Wahl zum Ortsbürgemeister

Thomas Ax ist mit 71,4% der Stimmen (200 x Ja - 82 x Nein)

wieder zum Bürgermeister gewählt worden.

 

Wahl zum Gemeinderat

In den nächsten Gemeinderat gewählt sind:

  1. 195 Stimmen - Hermann-Josef Christian (66,1%)
  2. 193 Stimmen - Thomas Ax (65,4%)
  3. 164 Stimmen - Klaus-Peter Wahlen (55,6%)
  4. 160 Stimmen - Tobias Minktewitz (54,2% - neu)
  5. 148 Stimmen - Anja Löwe (50,2% - neu)
  6. 144 Stimmen - Katja Becker (48,8%)
  7. 144 Stimmen - Jürgen Hauft (48,8%)
  8. 144 Stimmen - Thomas Mockenhaupt (48,8%)
  9. 133 Stimmen - Michael Weyand (45,0% - neu)
  10. 120 Stimmen - Claus Weigel (40,7%)
  11. 118 Stimmen - Philipp Arndt (40,0% - neu)
  12. 115 Stimmen - Dieter Schuster (38,9%)

Die Gemeindeverwaltung wird die gewählten Ratsmitglieder nun über ihre Wahl informieren und sie um Annahme des Mandats bitten. Die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderats ist für den 5. August 2014 vorgesehen.

Aus dem Gemeinderat scheiden mit der Konstituierung folgende Ratsmitglieder aus:

  1. Dieter Grahn (Bürgermeister 1989-1999, 1. Bgo.1999-2014)
  2. Karl Aust (Bürgermeister 1969-1989)
  3. Rudolf Schön
  4. Klaus Schneider
  5. Bejnamin Güntzel

Die Ortsgemeinde gratuliert Bürgermeister Thomas Ax und den gewählten Ratsmitgliedern herzlich und dankt den ausscheidenen Gemeinderäten für ihren, teilwiese über viele Jahrzehnte währenden Einsatz.

Freitag, 23.05.2014

SG Nauroth/Mörlen/Norken: 6-Punkte-Wochenende für die SG!

Siegtaler Spfr. Oppertsau 1 - SG Nauroth/Mörlen/Norken 1 1:2(1:2)
In einem lauen Sommerkick gewann unsere SG in Oppertsau ungefährdet mit 2:1. Nahezu über die komplette Spielzeit hatte unsere Elf die Partie im Griff. Die Chancenverwertung ließ dabei einmal mehr zu wünschen übrig. Nächste Woche findet das letzte Saisonspiel gegen die Zweitvertretung des VfB Wissen statt.
Aufstellung: Schumann - Buchner, Celik, Rastrilla Schneider, Reichwald, C. Mauer, Heimann, L. Schmidt, Schäfer, Hinz, Held Eingewechselt wurden: Kohlhaas, Schmidt, Stühn
Tore: 1:0, 1:1 Rastrilla, 1:2 Heimann

SG 06 Betzdorf 3 - SG Nauroth/Mörlen/Norken 2 0:1(0:0)

Ein hartes Stück Arbeit hatte unsere 2. Mannschaft beim Tabellendritten zu bewältigen. Zwar hatte Betzdorf ein Übergewicht und auch die Mehrzahl an Chancen, doch hielt unser Team jederzeit couragiert dagegen und wurde in der 70. Spielminute durch das 1:0 durch Sven Hensgen belohnt. Mit etwas Glück und Geschick wurde der Sieg dann bis zum Schluss verteidigt. Prima Jungs.
Aufstellung: Daniel Knülle, Sebastian Bäcker, Philipp Arndt, Daniel Klarner, Sven Klein, Jonas Arndt, Steffen Platzen, Rolf Strunk, Nesim Celik, Sven Hensgen, Florian Brückmann. Eingewechselt wurden: Marek Ermert, Rene Reuße, Markus Fabig

Vorschau auf das Saisonfinale(Achtung: Spielortänderung!)
25.05. 12.30 SG N/Mörlen/N 2 - SG Malberg 3 (Nauroth)
25.05. 14.30 SG N/Mörlen/N 1 - VfB Wissen 2 (Nauroth)
Bitte unterstützen Sie unsere Mannschaften nochmals.

Dienstag, 20.05.2014

Besuch in Mörlen: SPD-Abgeordnete Gabi Weber lädt Willi Ax nach Berlin ein

Bild zum Vergrößern anklicken

Mit Gabi Weber und Willi Ax freuen sich seine Frau Hildegard und Ortsbürger Thomas Ax, der Herrn Ax für die Fahrt voreschlagen hatte.

Nach der 750-Jahr-Feier in Mörlen wurden die Räume des Bürgerhauses auf Beschluss des Gemeinderats saniert. Unser Mörlener Mitbürger Willi Ax erklärte sich darauf hin bereit, diese Arbeiten zu übernehmen und wirkte im Sommer 2012 mehrere Monate an dem neuen Erscheinungsbild des Bürgerhauses.
Bei seinem letzten Treffen mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Gabi Weber berichtete Bürgermeister Thomas Ax davon und schilderte Frau Weber die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten von Willi Ax, teilweise über Jahrzehnte hinaus.
Gabi Weber hat spontan zugesagt, Willi Ax und seine Frau Hildegard zu einer der Berlin-Fahrten einzuladen, zu denen Abgeordnete Menschen nach Berlin einladen können. Sie hat es sich auch nicht nehmen lassen, diese Einladung persönlich in Mörlen vorbei zu bringen. Bürgermeister Ax dankte Frau Weber bei ihrem Besuch in der Gemeinde für diese Zusage und für die gelungene Überraschung und lud sie ein, Mörlen während der Kirmes oder dem Weihnachtsmarkt erneut zu besuchen.

Dienstag, 20.05.2014

SPD-Ortsverein Mörlen: Einladung nach Berlin für Dieter Schuster aus Mörlen

Bild zum Vergrößern anklicken

Auch Thomas Mockenhaupt (hinten) und Ehefrau Roswitha freuten sich, dass Bundestagsabgeordnete Gabi Weber das ehrenamtliche Engagement von Dieter Schuster würdigte.

Bei ihrem Besuch in Mörlen machte die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabi Weber auch Station beim heimischen SPD-Ortsverein. Im Beisein von Thomas Mockenhaupt, SPD-Vorsitzender in Mörlen, lud die Abgeordnete Dieter Schuster und seine Frau Roswitha zu einer viertägigen Fahrt nach Berlin ein.
Im Herbst des vergangenen Jahres hatte Dieter Schuster federführend die Planung der Weihnachtsmarkthütten für die Freiwillige Feuerwehr Langenbach und den SPD-Ortsverein Mörlen organisiert und tatkräftig auch den Bau unterstützt. Feuerwehr und SPD haben sich dann gemeinsam an Frau Weber gewandt und Dieter Schuster für eine solche Fahrt vorgeschlagen.
Gabi Weber sagte diese Einladung sofort zu und ließ es sch auch nicht nehmen, diese persönlich bei dem Ehepaar Schuster vorbei zu bringen. Der Vorsitzende Thomas Mockenhaupt zeigte sich erfreut, dass Frau Weber das ehrenamtliche Engagement mit der Einladung zu einer Berlin-Fahrt würdigt und lud Frau Weber seinerseits ein, jederzeit wieder den SPD-Ortsverein Mörlen zu besuchen.

Montag, 19.05.2014

SV Mörlen 1946 e.V. "Senioren": "Fit in den Sommer!!

Die "Senioren" des SV Mörlen 1946 e.V. sind schon fit!! Dank der tollen abwechslungsreichen Gestaltung des Seniorensports hat Silvia Orthey mit 15 Senioren viel Spaß. Es wird in der Halle mit Geräten gedehnt, gestärkt und bei schönem Wetter gewalkt. Auch gibt es Ausflüge zum Barfußwanderweg und vieles mehr. Die Gruppe freut sich immer über Zuwachs, es sind auch nicht nur Senioren darunter. Das Alter spielt keine Rolle, wer sich fit halten möchte ist gerne willkommen. Trainingszeiten sind Mittwoch 16.00 - 17.00 Uhr. Infos auch gern über die Internetseite der Ortsgemeinde Mörlen.

Montag, 12.05.2014

Kirmesvorbereitung

Bild zum Vergrößern anklicken

Archivbild: Kirmes 2013

Am 05.05.2014 trafen sich die Vertreter der ortsansässigen Vereine um gemeinsam mit der Ortsgemeinde die diesjährige Kirmes zu planen. Dank des Engagement vom MGV, Kirchenchor Cäcilia, Sportverein, Feuerwehr, Gitarren- Singfrauen, Kirmesjugend und kath. Kirchengemeinde konnten im Vorfeld ausreichend Helferinnen und Helfer gefunden werden, die für den ehrenamtlichen Einsatz an den 4 Kirmestagen zur Verfügung stehen. Alle Vereinsvertreter stimmten somit für die Ausführung unseres Traditionsfestes in altbewährter Weise. Auch wenn der Aufwand sehr hoch ist und der Gewinn für die Vereine sich in Grenzen hält, gehört die Kirmes zu den Höhepunkten im Jahresverlauf, den es an nachfolgende Generationen weiter zu vermitteln gilt.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Sonntag, 11.05.2014

SPD-Ortsverein Mörlen: Bundestagsabgeordnete Gabi Weber besucht Mörlen

Im Rahmen ihrer Wahlkreistour besucht die SPD-Bundestagsabgeordnete Gabi Weber Mörlen. Am Freitag, den 16. Mai 2013 wird Frau Weber durch diese Gemeinden gehen um Besuchen zwei verdiente ehrenamtlich tätige Bürger zu ehren. Gemeinsam mit Thomas Mockenaupt (SPD-Vorsitzender) und Thomas Ax (Ortsbürgermeister) wird die Bundestagsabgeordnete am frühen Abend in der Gemeinde unterwegs sein.


.

Freitag, 09.05.2014

SG Nauroth/Mörlen/Norken Ligaspielberichte

SG Nauroth/Mörlen/Norken - SG Alsdorf ll 5:0 (1:0)
In einem mäßigen Spiel, das unsere Mannschaft über weite Strecken überlegen gestaltete, fuhr unsere Elf einen ungefährdeten 5:0 Sieg ein. Endlich wurden die erspielten Chancen genutzt und zu Null gespielt.
Aufstellung: Kohlhaas - Buchner, Reichwald, C. Mauer - J. Mauer, Heimann, L. Schmidt, Schäfer - Hinz - D. Schmidt, Held
Wechsel: Rastrilla für J. Mauer, Stühn für D. Schmidt, Deutschländer für Schäfer
Tore: 1:0 Hinz, 2:0 Hinz, 3:0 Stühn, 4:0 Deutschländer (FE), 5:0 Stühn

Vorschau auf die restlichen Saisonspiele:
18.05. 12.30 Betzdorf 3 - SG N/Mörlen/N 2
18.05. 14.30 Spfr. Siegtal 1 - SG N/Mörlen/N 1
25.05. 12.30 SG N/Mörlen/N 2 - SG Malberg 3 (in Norken)
25.05. 14.30 SG N/Mörlen/N 1 - VfB Wissen 2 (in Norken)
Bitte unterstützen Sie unsere Mannschaften nochmals.

Donnerstag, 08.05.2014

Überraschung für unseren Bürgermeister: Vereine gratulierten zum 50. Geburtstag

Bild zum Vergrößern anklicken

Anja Ebener und Hansi Fabig überreichten Ortsbürgermeister Thomas Ax sein Geschenk zum runden Geburtstag

Auf Initiative des Vorsitzenden des SV Mörlen, Hansi Fabig, und seiner Stellvertreterin, Anja Ebener, nutzen die Vereine der Gemeinde Mörlen die Versammlung zur Vorbereitung der Kirmes, um Bürgermeister Thomas Ax mit einem Blumenstrauß, einem Gutschein und den folgenden Zeilen zu erfreuen:

Lieber Thomas,

mit besonderer Freude habe ich (Hansi Fabig) die Aufgabe übernommen, Dir zu Deinem 50ten Geburtstag im Namen Aller Glück zu wünschen, nicht nur für heute, sondern auch Glück und Gesundheit für die Zukunft. Dein 50ter Geburtstag, lieber Thomas, soll und Anlass sein, Dir dafür zu danken:

  • dass Du stets immer für uns da bist
  • dass Du Dich für unsere Belange einsetzt
  • dass Dir Jung und Alt am Herzen liegen
  • dass Du als Motor für unsere jährliche Kirmes fungierst
  • dass Du stets mit anpackst und Vorbild bist
  • dass Du Berichterstattung für uns übernimmst
  • dass Du eine angenehme Natürlichkeit besitzt

Obwohl es in der Gemeinde etwas stürmischer zugeht, wünschen wir, dass sich die Wogen glätten, die Dorfgemeinschaft erhalten bleibt und dass es auch nach der Kommunalwahl mit Dir als Bürgermeister weitergeht. Wir Wünschen ein gutes Gelingen und nochmals herzlichen Glückwunsch und alles Gute.

Die anwesenden Vereine der Ortsgemeinde Mörlen:
SV Mörlen, Freiwillige Feuerwehr Mörlen, MGV "Eintracht" Mörlen, Kirmesjugend, SPD-Ortsverein Mörlen und Vertreterinnen und Vertreter der Kath. Kirchengemeinde "Maria Empfängnis" Mörlen 

Mittwoch, 07.05.2014

Bekanntmachung über die Durchführung der Mehrheitswahl zum Gemeinderat der Ortsgemeinde Mörlen

I.

Die Wahl zum Gemeinderat wird nach den Grundsätzen der Mehr­heitswahl ohne Bindung an vorgeschlagene Bewerberinnen und Bewerber und ohne das Recht der Stimmenhäufung (kumulieren) durchgeführt(§ 22 des Kommunalwahlgesetzes- KWG -).

Männer und Frauen sind gleichberechtigt (Artikel 3 Abs. 2 Satz 1 des Grundgesetzes). Im Gemeinderat waren zwei Monate vor der Wahl 1 Frau und 11 Männer vertreten.

II.

Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung am 11. April 2014 den von der Wählergruppe Ax eingereichten Wahlvorschlag für die Wahl zum Gemeinderat  mit  folgenden Bewerberinnen und  Bewerbern (Bewerberinnen und Bewerber sind mit Familiennamen, Vornamen, Geschlecht, Geburtstag, Staatsangehörigkeit, Beruf oder Stand und Anschrift in nummerierter Reihenfolge gemäß § 30 Abs. 5 der Kom­ munalwahlordnung - KWO - aufführt) zugelassen:

  1. Ax,Thomas, männlich, *26.04.1964, deutsch, Kfz-Mechaniker, Im Themasfeld 13, 57583 Mörlen
  2. Hauft, Hans Jürgen, männlich, *03.05.1950, deutsch, Maurer, Altenklosterstraße 40, 57583 Mörlen
  3. Mockenhaupt,Thomas, männlich, *13.06.1974, deutsch, Angestellter, Auf der Struth 6, 57583 Mörlen
  4. Schuster, Dieter, männlich, *08.12.1940, deutsch, Rentner, Nassauer Straße 25, 57583 Mörlen
  5. Christian, Hermann-Josef, männlich, *05.04.1951, deutsch, Betriebswirt, Schulstraße 45, 57583 Mörlen
  6. Becker, Katja, weiblich, *05.05.1970, deutsch, Krankenschwester, Nassauer Straße 54, 57583 rlen
  7. Weigel,Claus, männlich, *14.04.1968, deutsch, Maschinenbaumeister, Altenklosterstraße 7, 57583 rlen
  8. Wahlen,Klaus-Peter, männlich, *10.10.1957, deutsch, Selbstständiger, Im Themasfeld 11, 57583 Mörlen
  9. Löwe,  Anja,  weiblich,  *16.03.1967, deutsch, Einzelhandelkauffrau, Altenklosterstraße 37, 57583 Mörlen
  10. Weyand,Michael,männlich, *01.08.1982, deutsch, Bauzeichner, Auf der Struth 20, 57583 Mörlen
  11. Arndt,Philipp, männlich, *15.08.1993, deutsch, Auszubilden­der Anlagenmechanik, Wiesenstraße 3, 57583 Mörlen
  12. Mintkewitz, Tobiasmännlich, *10.05.1975,  deutsch,  Fein­werkmechanikermeister, Altenklosterstraße 3, 57583 Mörlen
  13. Poganski, Helmut, männlich, *15.06.1958, deutsch, Elektroanlageninstallateur, Schulstraße 36, 57583 Mörlen

Aufgrund des Wahlvorschlags wird ein amtlicher Stimmzettel hergestellt, auf dem höchstens die anderthalbfache Zahl von Bewerberinnen oder Bewerbern aufgeführt ist, wie Gemeinderatsmitglieder zu wählen sind. Der Stimmzettel enthält zusätzlich Raum zur Eintragung anderer wählbarer Personen.

 

Mörlen, den 11. April 2014 
Thomas Ax, Gemeindewahlleiter für die Wahl des Gemeinderats

Dienstag, 06.05.2014

Aktuelle Informationen der Ortsgemeinde

In den letzten Tagen und Wochen wurde das Thema Windenergie in Mörlen intensiv und kontrovers diskutiert.

Am 22. April 2014 fand diesbezüglich eine Bürgerversammlung statt.

Da nicht alle Bürgerinnen und Bürger bei der Einwohnerversammlung gewesen sind, Sie aber alle Informationen, die uns vorliegen ebenfalls erhalten sollen, hat die Ortsgemeinde Mörlen für Sie alle dieses Flugblatt erarbeitet und Ihnen nach Hause gebracht.

Viele Informationen, die in der Gemeinde gerüchteweise im Umlauf sind, entsprechen nicht den der Gemeinde bekannten Fakten. Die Ortsgemeinde erhofft sich von dieser Broschüre eine Versachlichung der Diskussionen und eine Rückkehr zu einer vernünftigen Diskussionskultur.

Diese Broschüre wird bis zum Ende der Woche jeden Haushalt in der Ortsgemeinde Mörlen erreichen.

Montag, 05.05.2014

Fördervereins der Bildungsstätte Norken-Mörlen e.V. Mitgliederversammlung am 08.04.2014

Der Vorsitzende, Karlheinz Schäfer begrüßte die anwesenden Mit­glieder zur Mitgliederversammlung des Fördervereins der Bildungs­ stätte Norken-Mörlen e.V.am 08.04.2014 und präsentierte den Jahresbericht.
Am 20.06.2013 feierten die UNESCO-Projektschulen in Norken den Welterbetag. Uber 400 Schülerinnen und Schüler aus 18 rheinland-pfälzischen Schulen waren zu Gast in Norken. Hierbei hat der Förderverein die Gastgeber, Grundschule Norken und Kindertagesstätte (KiTa) Norken-Mörlen, bei der Durchführung unter­stützt und zum Gelingen beigetragen. Im Spätsommer fand dann das traditionelle Familienfest/Sommer­ fest des Fördervereins, unter dem Motto "Spiel ohne Grenzen", an der Sporthalle in Norken statt. Das Fest fand großen Anklang beder Bevölkerung und sorgte nicht nur bei den teilnehmenden  Kin­dern für große Freude. Im Rahmen der  Förderungen wurden den Einrichtungen Grundschule  Norken  und  KiTa  Norken-Mörlen   ein  Förderbetrag  von jeweils 750 Euro für das Jahr 2013 -zuzüglich der nicht verbrauch­ten Fördergelder aus den Vorjahren- zugesagt. Hierfür wurden fol­gende Beschaffungen im Jahr 2013 durchgeführt:

Für die KiTa Norken-Mörlen wurden ein Spielteppich (großer Bau­teppich) und eine Holzabtrennung für den vorhandenen Leuchtturm im Innenbereich angeschafft.

Für die Grundschule Norken wurden Spielgeräte für den Schulhof, ein Doppelreck mit Matten sowie ein Sandkasten mit Abdeckung, angeschafft. Im Anschluss an den Geschäftsbericht des Vorsitzen­ den berichtete der Schatzmeister, Klaus Wilhelm über die erfreuli­che wirtschaftliche Situation des Vereins. Somit kann auch in die­sem   Jahr den Einrichtungen  Grundschule Norken und KiTa Norken-Mörlen ein erneuter Förderbetrag von jeweils 750 Euro zugesagt werden. Somit hat der Förderverein, seit der Gründung im Jahr 2010, in der Summe der Grundschule  und der KiTa jeweils eine Fördersumme von 3.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Bei den anstehenden Neuwahlen des Vorstandes wurden alle Vor­standsmitglieder durch die Mitgliederversammlung bestätigt. Ledig­lich bei den Funktionen Schriftführer/in und Beisitzer/in haben Sandy Brand und Thilo Leonhardt die Aufgaben getauscht. Somit setzt sich der Vorstand wie folgt zusammen: Vorsitzender: Karlheinz Schäfer; stellv. Vorsitzender: Andreas Doe­tsch; Schatzmeister: Klaus Wilhelm; Schriftführerin: Sandy Brand; Beisitzer: Simone Jungbluth und Thilo Leonhardt und geborenes Mitglied: Thomas Knies. Als Kassenprüfer wurden Friedrich Wagner und Jürgen Schneider gewählt.

 

Sonntag, 04.05.2014

SG Nauroth/Mörlen/Norken: 1.Mannschaft wird endlich wieder für Ihren Aufwand nach langer Durststreck

 

HC Harbach 1 - SG Nauroth/Mörlen/Norken 1: 0:2

Es spielten: Henning Kohlhaas, Hueseyin Celik, Colin Mauer, Markus 
Buchner, Daniel Hinz, Sven Klein, Rene Held, Daniel Schmidt,Lukas 
Schmidt, Gabriel Schäfer, Peter Reichwald.
Eingewechselt wurden: Max Stühn, Christopher Schumann 

SG Nauroth/Mörlen/Norken 1 ·DJK Friesenhagen 1 1:2(0:1) 

Es spielten: Henning Kohlhaas, Hueseyin Celik, Colin Mauer, Markus
Buchner, Daniel Hinz, Johannes Heimann, Christoph Deutschländer,  
Felix  Schütz, Christopher  Schön, Gabriel Schäfer, Peter Reichwald 
Eingewechselt wurden: Peter Daus, Justin Mauer, Philipp Arndt

SG Nauroth/Mörlen/Norken 2 ·DJK Friesenhagen 2: 3:3
Es spielten: Daniel Knülle, Philipp Arndt, Axel Wörsdörfer, Rolf Strunk
Daniel Klarner, Andre Bläßer, Daniel Schmidt, Max Stühn, Jonas Arndt, 
Sven Hensgen, Nesim Celik
Eingewechselt wurden: Marek Ermert, Niklas Kunz

Eintracht Herdorf ·SG Nauroth/Mörlen/Norken 2: 2:1   
Es  spielten: Daniel Knülle,  Philipp  Arndt, Marek Ermert, PhilippSchürg, 
Rolf Strunk, Daniel Klarner, Andre Bläßer,  Jonas Arndt, Sven Hensgen, 
Nesim Celik, Niklas Kunz
Eingewechselt wurden: Markus Fabig, Sebastian Bäcker

Die nächsten Begegnungen:

11.5. 14:30 SG N/Mörlen/N 2 - SG Alsdorf 2 (in Nauroth) 
18.5. 12.30 Betzdorf 3 - SG N/Mörlen/N 2
18.5. 14.30 Sprf. Siegtal 1 - SG N/Mörlen/N 1 
25.5. 12.30 SG N/Mörlen/N 2 - SG Malberg 3 (in Norken)
25.5. 14.30 
SG N/Mörlen/N 1 ·VIB Wissen 2 (in Norken)

Samstag, 03.05.2014

Neuer Gemeindearbeiter im Einsatz

Ab sofort ist Herr Heinz Weyand als Gemeindearbeiter in Mörlen tätig. Heinz Weyand kümmert sich neben Klaus Schneider um die anfallenden Reinigungs- und Pflegemaßnahmen in unserem Dorf. Der kontinuierliche Einsatz beider sichert somit weiterhin ein attraktives Erscheinungsbild der gemeindlichen Anlagen.

Freitag, 02.05.2014

Sanierung gemeindeeigener Wohnung abgeschlossen

Zwischenzeitlich konnte die Sanierung der freigewordenen Wohnung im gemeindeeigenen Wohnhaus in der Schulstraße weitestgehend abgeschlossen werden. In dem, Anfang der 60er Jahre, erbauten Wohnhaus musste die Elektrik komplett erneuert werden. Zusätzlich galt es, Türen und Böden zu erneuern. (Bereits 2010 wurden für rund 7000,- Euro beide Bäder komplett erneuert) Somit ist eine Wohnung entstanden, die heutigen Standards entspricht. Der Gemeinde sind durch die umfangreichen Baumaßnahmen Kosten von ca. 10.000,- Euro entstanden. An dieser Stelle auch ein herzliches  Dankeschön an Jürgen Hauft und die beiden Gemeindebediensteten, die durch ihre Einsatz mit dazu beigetragen haben, dass die Kosten nicht noch höher geworden sind. Ab 01.05.2014 ist ein neuer Mieter gefunden. Für die Zukunft sieht der Rat weiteren Sanierungsbedarf in der oberen Wohnung, dem Treppenhaus, dem Keller, der energetischen Sanierung der Außenfassade und die Teilerneuerung der Garageneinfahrt.

Fenster schließen