AKTUELL - Juli 2017

Freitag, 28.07.2017

Termine

31.07. Spielenachmittag Frauengemeinschaft (P)
04.08. Grüncontainer
11.08. Gemeinsame Sitzung des Haupt-und Finanzausschusses und Bauausschusses
12.08. VDK Ortsgruppe Tagesausflug

(B) = Bürgerhaus, Schulstraße 9
(P) = Pfarrheim, Kirchweg 13
(K) = Katholische Kirche
(G) = Grillhütte

Donnerstag, 27.07.2017

Aus der "Westerwälder Zeitung": Ein Kurkonzert im Musikpavillon

Bad Marienberg. Das nächste Kurkonzert im Musikpavillon Bad Marienberg naht. Am kommenden Sonntag tritt dort von 16 bis 17 Uhr die Chorgemeinschaft Kirburg-Mörlen-Norken auf. Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 27.07.2017

Stellenausschreibung

 Die Ortsgemeinde Mörlen stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n teilzeitbeschäftigte/n

Gemeindearbeiter/in
mit  einer   wöchentlichen Arbeitszeit  von  6 Stunden  ein.                                          

Die Aufgaben betragen unter anderem:

 

  • Mäharbeiten
  • Pflege aller gemeindlichen Anlagen
  • Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten

 

Es handelt sich um eine geringfügige Beschäftigung auf 450,00 € - Basis. Die Entlohnung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, Sie sind handwerklich geschickt und flexibel in der Zeiteinteilung, so richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte bis zum 31. Juli 2017 an die Ortsgemeinde Mörlen, Schulstraße 9, 57583 Mörlen.

 Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Montag, 10.07.2017

Termine

17.07. Spielenachmittag Frauengemeinschaft (P)
12.08. VDK Ortsgruppe Tagesausflug

(B) = Bürgerhaus, Schulstraße 9
(P) = Pfarrheim, Kirchweg 13
(K) = Katholische Kirche
(G) = Grillhütte

Sonntag, 09.07.2017

Stellenausschreibung

 Die Ortsgemeinde Mörlen stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n teilzeitbeschäftigte/n

Gemeindearbeiter/in
mit  einer   wöchentlichen Arbeitszeit  von  6 Stunden  ein.                                          

Die Aufgaben betragen unter anderem:

  • Mäharbeiten
  • Pflege aller gemeindlichen Anlagen
  • Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten

Es handelt sich um eine geringfügige Beschäftigung auf 450,00 € - Basis. Die Entlohnung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD).

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, Sie sind handwerklich geschickt und flexibel in der Zeiteinteilung, so richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bitte bis zum 31. Juli 2017 an die Ortsgemeinde Mörlen, Schulstraße 9, 57583 Mörlen.

 Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Samstag, 08.07.2017

Kirmes 2017 ist Vergangenheit

4 Tage wurde gefeiert, Tradition fortgesetzt, Gemeinschaft gelebt. Wir Mörlener sind stolz auf unsere Kirmes und den reibungslosen Ablauf, der auch in diesem Jahr wieder stattgefunden hat. Ein fettes Dankeschön an all die Helferinnen und Helfer die zum Gelingen beigetragen haben. Nach der Kirmes ist vor der Kirmes – Unterstützer sind auch 2018 herzlich willkommen!

 

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Freitag, 07.07.2017

Bürgerinformation zur Sitzung des Gemeinderates vom 16.06.2017

Nichtöffentlicher Teil:

1.       Grundstücksangelegenheiten

2.       Verschiedenes

Öffentlicher Teil:

3.       Bekanntgabe der Beratungsergebnisse Nichtöffentlicher Teil

Als Bürgerinformation wird bekannt gegeben:

Vor Eintritt in die Tagesordnung wird der Fraktion „Farbe für Mörlen“ das von ihr zur Einsichtnahme gewünschte Schreiben an die Fa. juwi, Wörstadt zur Genehmigung zum Befahren von Forst u. Wirtschaftswegen in der Gemarkung Mörlen im Zusammenhang mit  der Planung von Windenergieanlagen in der Gemarkung Langenbach vorgelegt.

Zu 1:  Grundstücksangelegenheiten

Der Gemeinde wurden mehrere Grundstücke zum Kauf angeboten. Der Rat stimmt für den Ankauf von allen 9 Grundstücken. Die gesamte Fläche beträgt 6.436 m².

Zu 2: Verschiedenes

 

Hier wurde über die weitere Vorgehensweise zu mehreren Bordsteinbeschädigungen an einem Privatgrundstück beraten. Weiterhin wurde über die derzeitige Personalsituation informiert und über weitere Vorgehensweisen bzgl. Arbeitszeit, Einsatz und Entlohnung gesprochen.

Mehr unter Protokolle

Donnerstag, 06.07.2017

25 jähriges Kita Jubiläum

Am Sonntag, 25.06.2017 feierte die Kita Norken / Mörlen das 25 jährige Bestehen der Einrichtung mit einem bunten Fest. Los ging es mit einer offiziellen Feierstunde im Norkener Bürgerhaus, wo die Glückwünsche seitens der Verbandsgemeinde, der UNESCO und der beiden Trägergemeinden überbracht wurden.

m Mittelpunkt der Feierlichkeiten sollten jedoch die Kindergartenkinder stehen; die die Gäste zu einer Reise durch verschiedene Länder einluden. So erfolgte die Begrüßung bereits mehrsprachig und neben dem “Guten Tag“ – war auch ein Gruetzi, Buongiorno, Hallo oder Merhaba zu hören. Die Darbietungen begeisterten in ihrer Vielfalt und den bunten Ausführungen. Den meisten Applaus bekamen die Kinder für ihre Individualität. So manches Bühnentalent wurde an diesem Tag entdeckt. Viel Applaus bekamen auch die Schüler der Grundschule Norken, die mit ihrem Musikprojekt ebenfalls für Faszination sorgten. Im Anschluss konnte ein abwechslungsreiches Aktionsprogramm, bei dem große und kleine Leute ihren Spaß hatten, an der Kita genutzt werden. Besonderen Reiz hatte wieder einmal die Tombola, bei der jedes Los einen Gewinn brachte. Für das leibliche Wohl war zudem in vielfältiger Weise gesorgt. Ein schönes Fest! Herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben.

 

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Dienstag, 04.07.2017

Aus der "Westerwälder Zeitung": Neue Seelsorger sind ausgesendet

Kirche Gemeindereferenten sollen Orientierung im Glauben geben

Mörlen/Limburg. Menschen Orientierung im Glauben geben. Dazu hat Bischof Georg Bätzing fünf neue Seelsorger bei ihrer Aussendungsfeier aufgerufen. Zu ihnen gehört Sandra Eidner-Sistig (Mörlen) als Gemeindereferentin. Die 36-Jährige war während ihrer Ausbildung in den Pfarreien Maria Himmelfahrt in Mörlen und St. Adelphus in Salz tätig.

„Wir sind Hinweisgeber, Wegweiser, manchmal auch Begleiter oder Geburtshelfer für den Glauben der anderen und für ihr Zusammenkommen als Gemeinschaft von Christinnen und Christen“, sagte der Bischof am Hochfest des Täufers Johannes im Hohen Dom zu Limburg. Ziel ihres Dienstes müsse sein, „dass Kinder, junge Menschen, Eltern mit ihren Familien, Erwachsene, Kranke, Suchende, Zweifelnde, Starke und Ängstliche, Verliebte und Zupackende, Nachdenkliche und am Ende auch Sterbende den Schritt des Glaubens wagen“ und eine bewusste Glaubensentscheidung treffen. „Dazu zu verhelfen, das ist unsere Sendung“, betonte Bätzing. Er rief die Seelsorger auf, nicht zu „Gipfelstürmern“ zu werden und die Lebens- und Kirchenrealitäten aus der Ferne zu betrachten, sondern mitten unter den Menschen zu sein. „Unser Ort ist der Boden der Tatsachen dieser Erde; es sind die Verhältnisse mitten in der menschlichen Lebensrealität, die sich oft genug als lebensfeindliche Umgebung wie Wüste darstellen“, sagte er.

Zugleich warnte Bätzing vor Überforderung. „Unser kleines Licht brennt rasch aus, und selbst unsere beherztesten Vorhaben stoßen an Grenzen.“ Für den Dienst als Seelsorger brauche es Vertrauen in Gott, Ausdauer, Geduld, gemeinsame Vergewisserung und gegenseitige Bestärkung „Ich wünsche Ihnen, liebe Kandidatinnen und Kandidaten, dass Sie davon ebenso viel als Gabe und Geschenk des Herrn mitbekommen, wie an Glaubensfreude und Zutrauen in ihn. Denn wen er sendet, dem gibt er auch die nötige Kraft.“

Samstag, 01.07.2017

Termine

03.07.  15:00 Uhr Spielenachmittag Frauengem. (P)
04.07.  14:00 Uhr Zeltabbau
07.07.      Grüncontainer
11.07. -14.07.       Ferienspiele (P)
17.07.  15:00 Uhr Spielenachmittag Frauengem. (P)

(B) = Bürgerhaus, Schulstraße 9
(P) = Pfarrheim, Kirchweg 13
(K) = Katholische Kirche
(G) = Grillhütte

Fenster schließen