AKTUELL

Samstag, 21.07.2018

Termine Juli/August

27.07. 16.00 Uhr Grillfest VDK / Grillhütte Neunkhausen
30.07. 15.00 – 17.00 Uhr Spielenachmittag im Pfarrheim
04.08. Grünabfallcontainer

(B) = Bürgerhaus, Schulstraße 9
(P) = Pfarrheim, Kirchweg 13
(K) = Katholische Kirche
(G) = Grillhütte

Freitag, 20.07.2018

Rückblick Mörlener Kirmes 2018

Die Kirmes im Jahr 2018 ist Vergangenheit! Wir Mörlener und die Gäste aus dem Umland haben 4 schöne Tage erlebt. Mörlener Tradition konnte fortgesetzt werden, sei es beim Holen der Kirmeswoas, dem Singen der alten Kirmeslieder oder beim Sammeln der Eier am Kirmesmontag.Alles in allem eine gelungene Veranstaltung, die dem Miteinander im Ort gut tut.

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle an alle, die wieder einmal mitgeholfen haben, den reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Beste Voraussetzungen um auch 2019 wieder gemeinsam zu feiern!

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Donnerstag, 19.07.2018

Wir gratulieren

Am heutigen 19. Juli 2018 feiert das Ehepaar Hildegard und Willi Ax, Kohlgarten 2 das Fest der „Diamantenen Hochzeit“.

Die Ortsgemeinde Mörlen und die Verbandsgemeinde Bad Marienberg gratulieren dem Jubelpaar zu diesem Ehrentage ganz herzlich und wünschen weiterhin alles Gute.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister 
Andreas Heidrich, Bürgermeister

Mittwoch, 18.07.2018

Schnelles Internet

 

Am Samstag, 14.07.2018 erschienen in der Westerwälder Zeitung (Westerwald Extra) zwei umfassende Artikel zum Thema: Schnelles Internet. Unter anderem wurde auf die sogenannten „weißen Flecken“ hingewiesen, die bislang keinen Anschluss ans Kabelfernsehen hatten. Auch unsere Gemeinde gehört dazu. Die positive Nachricht: Mörlen hat gezeigt, wie es gehen kann! Mit den zugewiesenen Fördergeldern in Höhe von 180 000 €, ist es nun Zielsetzung der Gemeindeverwaltung den Ausbau in den kommenden zwölf Monaten durchzuführen. Schön, dass auch die WW-Zeitung unsere Mühen anerkennt und dies öffentlich macht.

Die Gemeindeverwaltung stellt den Artikel für alle Interessenten gerne zum Lesen zur Verfügung.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

 

Dienstag, 17.07.2018

Bürgerinformation zur Sitzung des Gemeinderates vom 14.06.2018

Nichtöffentlicher Teil:

Tagesordnungspunkt 1: Personalangelegenheiten
Tagesordnungspunkt 2: Verschiedenes

Öffentlicher Teil:

Tagesordnungspunkt 3: Bekanntgabe der Beratungsergebnisse Nichtöffentlicher Teil

  1. Personalangelegenheiten 
    Zu diesem Top verlässt gemäß § 22 der Vorsitzende den Sitzungsraum. Die Sitzungsleitung übernahm der 1. Beigeordnete Thomas Mockenhaupt. In diesem Punkt ging es um Personalentscheidungen.
  2. Verschiedenes
    - Für mehrere Grundstücke einer Erbengemeinschaft hatte die Gemeinde ein Kaufangebot abgegeben. Diese wurden jedoch zwischenzeitlich an einen anderen Interessenten verkauft. Der Verkaufspreis lag um 13 Cent pro m² höher als der, den die Gemeinde geboten hatte. Möglichkeiten für die Ausübung eines Vorkaufrechts bestanden nicht.
    - Ein Grundstückseigentümer möchte einen Schlüssel vom Tor am Sportplatz / Grillhütte ausgehändigt haben. Laut Aussage könnte er seine Grundstücke nicht ordnungsgemäß anfahren. Zu dieser Thematik wurde bereits im Jahre 2015 eine Vereinbarung zwischen Gemeinde und Grundstückseigentümer getroffen.  Es werden auch zukünftig keine Schlüssel an Privatpersonen herausgegeben.
    - Über die zukünftige Verfahrensweise bei Jubiläen und Geburtstagen (wenn keine öffentliche Bekanntgabe im Wäller Blättchen erfolgen soll, oder wenn seitens der Jubilare öffentlich von Gratulationen abgesehen wird) wurde gesprochen.
    - Ein Bürger möchte für das Entfernen von vier Grabstätten in Vorlage treten. Diesem spricht nicht entgegen. Es werden die seit einigen Jahren geltenden Gebührensätze für das Entfernen von Grabmalen berechnet.

Die vollständige Information hier.

Montag, 16.07.2018

Ausschreibung VOL/A GAK Breitbandversorgung Ortsgemeinde Mörlen

Bezeichnung

Breitbandversorgung Ortsgemeinde Mörlen

Gebiet(e)

Ortsgemeinde Mörlen

Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle

Ortsgemeinde Mörlen
Herr Thomas Mockenhaupt (thomasmockenhaupt@me.com)
Schulstraße 9
57583 Mörlen

Zuschlag erteilende Stelle

Ortsgemeinde Mörlen
Herr Thomas Mockenhaupt (thomasmockenhaupt@me.com)
Schulstraße 9
57583 Mörlen

Stelle, bei der die Angebote einzureichen sind

Verbandsgemeindeverwaltung Bad Marienberg
-Ausschreibung Breitband Mörlen-

Kirburger Straße 4
56470 Bad Marienberg

Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber

Öffentliche Ausschreibung, gem. § 3, Absatz 1 VOL/A

Kurze Beschreibung der Art und Menge oder des Wertes der Dienstleistungen

Die ausschreibende Stelle führt eine öffentliche Ausschreibung durch, um einen Kooperationsvertrag mit einem Telekommunikationsanbieter zum Zweck der Bereitstellung von Breitbandteilnehmeranschlüssen zum Internet mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von 16.000 kBit/s (downstream) in der Ortsgemeinde Mörlen (PLZ: 57583) abzuschließen.

Das Angebot dieser Anschlüsse mit der geforderten Übertragungsgeschwindigkeit muss nach Möglichkeit (mindestens 95 %) jedem privaten Haushalt sowie jeder sonstigen Institution zur Verfügung stehen. Höhere Übertragungsgeschwindigkeiten sind willkommen.

Die bezuschusste Infrastruktur bzw. das mit ihr einhergehende Dienstleistungsangebot muss mindestens innerhalb eines Zeitraums von 7 Jahren aufrechterhalten werden. Die Vergabe erfolgt technologieneutral.

Das Angebot muss auch die Investitionen zur Herstellung des offenen Zugangs auf Vorleistungsebene (technische Herstellung der Anbieter- und Nutzerneutralität) umfassen.

Eine Bedarfsermittlung unter den potentiellen Anschlussnehmern hat ergeben, dass voraussichtlich mit etwa 130 Kunden für einen Anbieter von Breitbandanschlüssen zum Internet gerechnet werden kann

 

In den einzureichenden Angeboten sind auch Angaben zu den folgenden qualitativen Parametern zu machen

 

siehe Anlage

Zusätzlich sind bei Angebotsabgabe zwingend folgende Erklärungen abzugeben:
• Erklärung zur Einhaltung der geltenden Bestimmungen zur Bekämpfung von Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung [Gesetz zur Bekämpfung der Schwarzarbeit vom 23. Juli 2004 (BGBl. S. 1842) in der geltenden Fassung]
• Erklärung zur Einhaltung des Landestariftreuegesetzes vom 1. Dezember 2010 (GVBl. 2010 Nr. 20, S. 426)

Nähere Informationen über zur Verfügung stehende Infrastruktureinrichtungen wie z. B. Leerrohre, mitzunehmende Masten, Grundstücke (mit Stromversorgung), können erfragt werden.

Die Größenordnung des finanziellen Zuschussbedarfs für die Realisierung der Bereitstellung der Breitband-Internetzugänge mit den angegebenen Qualitätsparametern ist verbindlich anzugeben und plausibel herzuleiten. Hierzu sind die zur Projektumsetzung notwendigen Erschließungsmaßnahmen dazustellen sowie zum Nachfragepotenzial Stellung zu nehmen, das der Wirtschaftlichkeitsberechnung zugrunde liegt. Zur Berechnung des Zuschussbedarfs dürfen nur alle einmaligen Ausgaben herangezogen werden, soweit diese im originären Zusammenhang mit den das Vorhaben betreffenden einmaligen Investitionskosten des Netzauf- bzw. -ausbaus stehen.

Investitionskostenzuschüsse von Kommunen an Netzbetreiber zur Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke bei Investitionen in leitungsgebundene oder funkbasierte Breitbandinfrastrukturen im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK) zur Förderung der Breitbandversorgung ländlicher Räume sind kein Entgelt für eine der umsatzsteuerunterliegende Leistung.

Im Rahmen der Berechnung der Wirtschaftlichkeitslücke hat der Anbieter in seinem Angebot folgende Angaben verbindlich mitzuteilen:
• Angabe der Investitionskosten
• Angabe der zu erwartenden Einnahmen
• Angabe der erwartenden Endkunden
• Angabe des Zeitraums in Jahren, die der Berechnung der Wirtschaftlichkeitslücke zugrunde gelegt werden

Etwaige Abweichungen der tatsächlichen Zahl der abgeschlossenen Kundenverträge über die Bereitstellung von Breitbandteilnehmeranschlüssen zum Internet von der prognostizierten Zahl der ermittelten Bedarfsträger oder diesbezügliche eigene Schätzungen gehen zu Lasten der Anbieter und nicht zu Lasten der ausschreibenden Stelle. Bei der Ermittlung des Zuschussbedarfs ist dieser Umstand entsprechend zu berücksichtigen.

Veröffentlichung der Ausschreibung

06.07.2018 00:00

Ende der Angebotsfrist

17.08.2018 09:30

Ende der Bindefrist

28.02.2019 00:00

Sonstige Informationen

Nähere Informationen über zur Verfügung stehende Infrastruktureinrichtungen wie z. B. Leerrohre, mitzunehmende Masten, Grundstücke (mit Stromversorgung), können erfragt werden.
Das schriftliche Angebot ist in einem fensterlosen Umschlag zu verschließen und mit dem Kennwort „BREITBANDANGEBOT MÖRLEN“ zu kennzeichnen.

Dieser so gekennzeichnete Umschlag ist in einem weiteren (äußeren) Umschlag, der ebenfalls zu verschließen ist, innerhalb der Angebotsfrist an die oben genannte Adresse zu richten.

Das Angebot muss vor Ablauf der Angebotsfrist bei der angegebenen Adresse eingegangen sein. Nachträgliche Berichtigungen und Änderungen des Angebots sind in gleicher Weise zu behandeln und ebenfalls innerhalb der Angebotsfrist zuzustellen.

Bis zum Ablauf der Angebotsfrist kann das Angebot zurückgezogen werden. Eine Übermittlung der Angebote auf elektronischem Wege ist nicht zulässig. Aus Ihrer Sicht bestehende Unklarheiten der Vergabeunterlagen sind der ausschreibenden Stelle unverzüglich vor Angebotsabgabe schriftlich, per E-Mail oder per Telefax mitzuteilen.

Das Angebot ist in all seinen Bestandteilen in deutscher Sprache abzufassen und mit Datum und Unterschrift zu versehen. Es muss vollständig sein und den Zuschussbedarf sowie die in der
Beschreibung der Dienstleistung unter II.2 geforderten Angaben enthalten. Änderungen und Ergänzungen an den Verdingungsunterlagen sind unzulässig. Nebenangebote sind nicht zugelassen.

Die allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Leistungen (VOL/B) werden Bestandteil des Vertrages.

Die Zuschlagsfrist beginnt mit dem Ablauf der Angebotsfrist. Bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist sind Sie an Ihr Angebot gebunden. Ein Aufwandsersatz kann nicht gewährt werden. Das Angebot kann in dieser Zeit nicht geändert oder zurückgezogen werden.


Der Zuschlag erfolgt durch die ausschreibende Stelle auf das wirtschaftlich günstigste Angebot nach folgenden Kriterien

siehe Anlage

Es wird das Angebot ausgewählt, das bei gleichen technischen Spezifikationen den niedrigsten Zuschussbedarf enthält.

Das Angebot gilt als nicht berücksichtigt, wenn bis zum Ablauf der Zuschlagsfrist kein Auftrag erteilt wurde.

Kostenobergrenze

Eingehende Angebote dürfen Gesamtkosten von 200.000 Euro (Kostenobergrenze) nicht überschreiten, ansonsten wird von einer Zuschlagserteilung abgesehen.

Dokumente:

 Anforderungen Angaben Zuschlagskriterien:

            Eigenerklärung LTTG

            Eigenerklärung SchwarzArbG

            Karte Ausschreibungsgebiet

weden auf Anforderung nachgereicht.


Mörlen, den 06. Juli 2018

Thomas Mockenhaupt

1. Beigeordneter

 

 

 

 

  

 

Mittwoch, 11.07.2018

Gratulationen im Wäller Blättchen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aufgrund neuer datenschutzrechtlicher Vorschriften ist es uns ab sofort nicht mehr möglich, die Geburtstags- und Ehejubiläen ohne Ihr schriftliches Einverständnis in unserem Wäller Blättchen zu veröffentlichen. Wir werden Sie daher künftig vor Ihrem Jubiläum postalisch kontaktieren, um dieses abzufragen.

Wenn Sie bereits im Voraus wissen, dass Sie Ihr Jubiläum nicht im Wäller Blättchen veröffentlicht haben wollen, kontaktieren Sie bitte Frau Heike Schneider von der Verbandsgemeindeverwaltung unter der 02661/6268-310 oder unter heike.schneider@bad-marienberg.de 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister und Andreas Heidrich, Bürgermeister

Dienstag, 10.07.2018

Fundsache

Eine Bankkarte der Sparda Bank wurde in der Altenklosterstraße gefunden. Da der Inhaber zwar namentlich genannt - der Gemeindeverwaltung aber nicht bekannt ist, bitte ich denjenigen, der eine solche Karte vermisst, um Meldung bei der Gemeindeverwaltung. Eine namentliche Nennung der Person ist aus datenschutzrechtlichen Gründen an dieser Stelle nicht möglich.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Samstag, 07.07.2018

Unser Programm fürs Wochenende: Kirmes 2018

Freitag, 06.07.2018

Heute geht sie los: Kirmes 2018

Donnerstag, 05.07.2018

Ausfall der Sprechstunde

Am Dienstag, 10.07.2018 findet keine Bürgermeistersprechstunde statt. Die nächste Sprechstunde des Ortsbürgermeisters ist am 17.07.2018 zur gewohnten Zeit (19.00 – 20.30 Uhr).

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Mittwoch, 04.07.2018

Kirmes 2018

Mürler Taler

Noch ein Hinweis organisatorischer Art. Aufgrund des großen Schwunds der "Mürler Taler" Jahrgang 2012 (gelb) musste die Gemeinde eine neue Ausgabe prägen lassen. Der Jahrgang 2018 der "Mürler Taler" wird rot sein. Die alte Ausgabe verliert ihre Gültigkeit und ist nicht mehr einsetzbar.

Abbau Kirmeszelt  

Der Abbau des Zeltes erfolgt am Dienstag, den 10. Juli 2018 ab 14.00 Uhr. Hierzu werden wieder viele helfende Hände benötigt.  Die Vereine werden gebeten, ihre Mitglieder entsprechend zu informieren und ausreichend Helferinnen und Helfer zu organisieren.

Kuchenspenden

Für den Kirmeskaffee am Sonntag werden wieder Kuchenspenden benötigt. Die Vereine und die Kirmesjugend würden sich über Kuchen / Tortenspenden freuen. Diese können Sie ab 13.30 Uhr in der Küche des Bürgerhauses abgeben. Um eine Übersicht zu erlangen, bitte ich um eine kurze telefonische Rückmeldung wer sich in die Kuchenliste eintragen lassen möchte (Thomas Ax, 0171/7354222). Im Namen aller Organisatoren bedanke ich mich für diese nette Unterstützung.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Dienstag, 03.07.2018

Breitbandanschluss

Am 15.06.2018 endete die Antragsfrist für den Zuschussantrag “Breitbandversorgung“ beim Land. Unser Antrag war form- und fristgerecht bei der ADD in Trier eingegangen. Im Juni sollte eine Entscheidung fallen.

Schneller als erwartet hat uns vorab Landtagspräsident Hendrik Hering dieser Tage über die Entscheidung des Landes informiert. Die Gemeinde Mörlen erhält Fördermittel in Höhe von 180.000€ für unser Vorhaben, die Gemeinde mit schnellem Internet zu versorgen.

Mit dieser Zusage kann der nächste Schritt – die Ausschreibung- eingeleitet werden. Der Förderungsbescheid wird der Gemeindeverwaltung kurzfristig zugestellt werden. Das ist für Mörlen ein riesiger Erfolg!

Für die großartige Unterstützung bedankt sich die Gemeindeverwaltung beim zuständigen Ministerium, dem Landtagspräsident des Landes Rheinland-Pfalz H. Hering und dem 1. Beigeordneten der Gemeinde Mörlen Thomas Mockenhaupt für den unproblematischen und reibungslosen Ablauf bei der Beantragung der Fördermittel. Über den weiteren Verlauf werden wir Sie an dieser Stelle immer aktuell informieren.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister   

Montag, 02.07.2018

Gemeinderatssitzung vom 14.06.2018

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, momentan stehen sehr viele Aktivitäten (Kirmesvorbereitung, Straßenbaumaßnahmen, überdurchschnittliche Orts- und Verwaltungstermine, usw.) in unserer Gemeinde an. Aus diesem Grunde werde ich Sie über die o.g. Sitzung erst nach der Kirmes Informieren. Ich bitte um Verständnis.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Sonntag, 01.07.2018

Mörlener Kirmes 2018

Mörlen feiert! Von Freitag, 06. Juli bis Montag, 09. Juli 2018 wird die traditionelle Kirmes im Festzelt hinter dem Bürgerhaus begangen. Ortsgemeinde, Kirmesgesellschaft und Vereine haben wieder ein umfangreiches Programm für ihre Gäste zusammengestellt. Somit dürfte für Jung und Alt, Groß und Klein etwas dabei sein!

Programm:

Freitag: 06.07.

ab 20.00 80er & 90er Party mit DJ MA HO!

Samstag: 07.07.

ab 18.00 Uhr Ausgraben der “Kirmes - Wors“ und gemeinsames Ausrufen der Kirmes. Freibier!!
ab 20.00 Uhr Tanz mit der Band “The Sintis“

Sonntag: 08.07.

ab 11.00 Uhr Kirmesbrunch und Frühschoppen
ab 13.00 Uhr Musikalische Unterhaltung mit dem Musikverein “Rot-Weiss Nauroth“
ab 15.00 Uhr Kaffee und Kuchen im Bürgerhaus / Kirmesjugendspiele mit den befreundeten Kirmesgesellschaften 
ab 18.00 Uhr Tanz mit den “Sintis“

Montag.09.07.

ab 11.00 Uhr Frühschoppen
gegen Mittag Eierbacken mit der Kirmesjugend  
ab 18.00 Uhr Verlosung im Festzelt
ab ca. 19.00 Uhr Tanz mit den “Sintis“

Sollte es dem ein oder anderem vielleicht auch einmal etwas zu laut sein, bitte ich Sie hierfür um Ihr Verständnis. Freuen wir uns also auf 4 Tage Ausnahmezustand! Herzliche Einladung.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Samstag, 30.06.2018

Mähen von Baugrundstücken

Grundsätzlich sind auch unbebaute Baugrundstücke regelmäßig zu mähen und die davor befindlichen Gehwege sauber zu halten. Es handelt sich hierbei um eine Pflichtaufgabe und keineswegs um eine Gefälligkeit. Daher fordere ich die entsprechenden Grundstücksbesitzer auf, umgehend für Abhilfe zu sorgen.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Freitag, 29.06.2018

Kirmes 2018

Am Donnerstag, den 05. Juli 2018, wird ab 15.30 Uhr das Kirmeszelt aufgebaut. Der Abbau erfolgt am Dienstag, den 10. Juli 2018, ab 14.00 Uhr. Hierzu werden wieder viele hel- fende Hände benötigt. Die Vereine werden gebeten, ihre Mit- glieder entsprechend zu informieren und ausreichend Helfe- rinnen und Helfer zu organisieren.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Donnerstag, 28.06.2018

Erscheinungsbild Ortsdurchfahrt

In einigen Straßen unserer Gemeinde zeigt sich vermehrt ein Bild der Verwahrlosung einiger Grundstücke. Hier werden Gehwege, Rasenflächen und Höfe nicht mehr sauber gehalten bzw. ordentlich gepflegt. Das Unkraut und der Unrat wachsen mehr und mehr zum Himmel. Aus diesem Grund möchte ich alle betroffenen Anlieger bitten ihr Grundstück in einen gepflegten Zustand zu bringen um somit im Interesse aller Bürgerinnen und Bürger wieder für ein sauberes Ortsbild zu sorgen.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Mittwoch, 27.06.2018

Kuchenspenden

Für den Kirmeskaffee am Sonntag werden wieder Kuchen- spenden benötigt. Die Vereine und die Kirmesjugend würden sich über Kuchen / Tortenspenden freuen. Diese können Sie ab 13.30 Uhr in der Küche des Bürgerhauses abgeben. Um eine Übersicht zu erlangen, bitte ich um eine kurze telefoni- sche Rückmeldung wer sich in die Kuchenliste eintragen las- sen möchte (Thomas Ax, 0171/7354222). Im Namen aller Organisatoren bedanke ich mich für diese nette Unterstützung.

Thomas Ax, Ortsürgermeister

Dienstag, 26.06.2018

Rückschnitt von Hecken und Bäumen

Aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, das Hecken und Bäume an Straßen und Gehwegen bis zur Grundstücksgrenze zurückgeschnitten werden müssen. An einigen Stellen hat sich durch überhängende Äste, herabfallendes Totholz und weit über den Gehweg gewachsene Hecken schon ein erhebliches Gefahrenpotenzial für Fußgänger, aber besonders für Kinder eingestellt. Ich bitte Sie hier dringend um entsprechende Abhilfe.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Fenster schließen