AKTUELL - Oktober 2014

Mittwoch, 29.10.2014

Anhörung Neuaufstellung Regionalplan - Ausweisung Vorrangebiete Windenergie

Der Vorsitzene der Regionalvertretung der Planungsgemeinschaft Westerwald, Landrat Michael Lieber (CDU), Landkreis Altenkirchen, hat die Offenlage der Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsplans bekanntgegeben:

In der VIII/9.Sitzung am 23.07.2014 hat die Regionalvertretung der Planungsgemeinschaft zur Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsplans den Beschluss zur zweiten Anhörung und Auslegung des Planentwurfs gefasst.

Die Neuaufstellung erfolgt zur Anpassung an das Landesentwicklungsprogramm LEP IV (2008) und dessen Teilfortschreibung Erneuerbare Energien (2013). 

Das Anhörungs- und Beteiligungsverfahren richtet sich nach den Vorgaben des Landesplanungsgesetzes. Zur Beteiligung der Öffentlichkeit liegt der Entwurf des Raumordnungsplans mit Begründung und Umweltbericht vom 29. September bis einschließlich 10. November 2014 bei allen unteren Landesplanungsbehörden im Geltungsbereich des Raumordnungsplans sowie bei der Stadtverwaltung der kreisfreien Stadt Koblenz öffentlich aus. Zusätzlich erfolgt die öffentliche Auslegung bei der Geschäftsstelle der Planungsgemeinschaft sowie den Stadtverwaltungen der großen kreisangehörigen Städte Andernach, Lahnstein, Mayen und Neuwied, ebenfalls zu den ortsüblichen Öffnungszeiten. 

Anregungen können bis zu zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist schriftlich oder elektronisch vorgebracht werden. Später vorgebrachte Einwendungen können nicht mehr berücksichtigt werden. Rechtsansprüche werden durch die Einbeziehung der Öffentlichkeit nicht begründet. Anregungen können vorgebracht werden gegenüber der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald, Postfach 20 03 61, 56003 Koblenz, E-Mail: plg.mittelrhein-westerwald@sgdnord.rlp.de oder den auslegenden Stellen zur entsprechenden Weiterleitung. 

Der Entwurf 2014 des Regionalen Raumordnungsplans enthält auch Vorrang- und Ausschlussgebiete für die Windenergienutzung. Die Vorranggebiete Windenergie sind das Ergebnis eines gesamträumlichen Konzeptes, welches mit dem Entwurf 2014 des Regionalen Raumordnungsplans veröffentlicht wird.

Auf dem Gebiet der Ortsgemeinde Mörlen schlägt die Planungsgemeinschaft auf den durch die Flächennutzungsplanung der Verbandsgemeinde bereits bekannten Flächen, drei Teilfächen 6a-c vor, die als Vorranggebiete für die Windenergie ausgewiesen werden sollen. Zur besseren Verdeutlichung nebenstehende Grafik

Weitere Informationen sind bei der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald in Koblenz erhältlich.

Dienstag, 28.10.2014

Termine

  • 28.10. 19:30 Uhr Sitzung Haupt- und Finanzausschuss
  • 31.10. 19:30 Uhr Gemeinderatssitzung
  • 01.11. Beginn Losverkauf Sankt Martin
  • 03.11. 20:00 Uhr Vorbesprechung Weihnachtsmarkt
  • 06.11. 19:00 Uhr Besprechung Heimatfest 2015 (Nauroth)
  • 10.11. Martinszug der Ortsgemeinde Mörlen
Dienstag, 28.10.2014

Bundespräsident gratuliert

In diesen Tagen erhielt Familie Martens in Mörlen Besuch. Grund war der kleine Rene, der im Mai des Jahres als achtes Kind der Eheleute zur Welt kam. Eva Ehrlich- Lingens  (Beigeordnete der Verbandsgemeinde Bad Marienberg), gratulierte im Auftrag von Bundespräsident Joachim Gauck den Eltern und überbrachte den Eheleuten ein Geldgeschenk. Wie es in Deutschland üblich ist übernimmt der amtierende Bundespräsident die Patenschaft ab dem 7. Kind. Auch wenn dem kleinen Rene die Zusammenhänge noch nicht bekannt sein dürften, freute er sich über die Gäste und zeigte keinerlei Berührungsängste. Die Ortsgemeinde überbrachte ebenfalls alle guten Wünsche.

Dienstag, 28.10.2014

Heimat- und Erntedankfest 2015

In alter Tradition soll 2015 wieder ein gemeinsames Erntedankfest stattfinden. Am 06.11.2014 um 19.00 Uhrfindet  ein erster Informationsaustausch zum Ablauf statt. Hierzu werden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die Vertreter der Vereine und Kirchengemeinden etc. ins Bürgerhaus nach Nauroth eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn viele Mörlener und Naurother an diesem Abend anwesend wären.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister - Gabi Heidrich, Ortsbürgermeisterin 

Dienstag, 28.10.2014

Weihnachtsmarkt 2014

Das nächste Vorbereitungstreffen für den Mörlener Weihnachtsmarkt 2014 findet am 03.11.2014 statt. Interessierte  treffen sich um 20.00 Uhr im Bürgerhaus zwecks weiterer Planung.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister          

Dienstag, 28.10.2014

Martinsfeuer/Losverkauf Martinszug

Losverkauf für Sankt Martin

Ab 1. November sind wieder Losverkäufer für Sankt Martin in Mörlen unterwegs. Die Lose kosten 1 Euro pro Stück. Beim Martinsfeuer werden, wie in den Vorjahren Präsentkörbe verlost. Der Erlös dieser Aktion geht zu je 1/3 an die Rumänienhilfe Kirburg, den Schulbau von Fth. Abraham in Indien und die Tafel in Bad Marienberg.

Martinsfeuer

Wer Astschnitt für das Martinsfeuer hat, kann dieses nach Rücksprache mit der Gemeindeverwaltung am Martinsfeuer ablegen. Ein Entsorgen von behandelten Materialien oder Grünabfällen ist nicht erlaubt. Die Ablagerung kann frühestens ab dem 07.11.2013 erfolgen.

Donnerstag, 23.10.2014

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

Hiermit werden die Mitglieder des Haupt- und Finanzaausschuss zu einer  öffentlichen Sitzung für Dienstag, 28.10.2014, 19:30 Uhr ins Bürgerhaus  Mörlen eingeladen.

Tagesordnung

Öffentlicher Teil:

  1. Auftragsvergabe Erneuerung des Friedhofkreuzes
  2. Auftragsvergabe Teilsanierung Friedhofsweg
  3. Kenntnisgaben/Verschiedenes

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Montag, 20.10.2014

Termine

  • 25.10. 10:00 Uhr Ortsbegehung des Gemeinderats
  • 28.10. 19:30 Uhr Sitzung Haupt- und Finanzausschuss
  • 31.10. 19:30 Uhr Gemeinderatssitzung
  • 03.11. 20:00 Uhr Vorbesprechung Weihnachtsmarkt
  • 06.11. 19:30 Uhr Besprechung Heimatfest 2015 (Nauroth)
Montag, 20.10.2014

Seniorenausflug nach Bonn: Schön war’s

Am vergangenen Donnerstag, dem 16.10.2014 starteten wir mit insgesamt 31 Personen zum diesjährigen Seniorenausflug. Ziel war die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn. Sicher gelenkt von einem “zarten Rehlein“ – so nannte sich unser wohlbeleibter Busfahrer selbst – erreichten wir gegen Mittag unsere erste Station; das Haus der Geschichte. Zuvor hatten sich alle am mitgebrachten Lunchpaket gestärkt. Im Museum führte uns eine Mitarbeiterin durch die aktuelle Dauerausstellung und beleuchtete die letzten Jahrzehnte ost-  und westdeutscher Geschichte. Vieles haben die Teilnehmer selbst miterlebt und konnten ihre eigenen Erfahrungen einbringen. Manche Erinnerung kam dank der ausgestellten Gegenstände auf. Im Anschluss an so viel Information, ging es nach einem Abstecher bei der  Fa. Haribo, mit dem Bus zurück zur Innenstadt. Bei schönem Wetter und milden Temperaturen bummelten wir durch die Fußgängerzone, tranken Kaffee, beobachteten das Treiben auf dem Markt oder schauten uns die Auslagen in den Geschäften an. Der Tag endete schließlich mit einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant “Zum Wiesental“  in Altenkirchen. Gegen 21.30 Uhr erreichten wir wieder unseren Ausgangsort und waren uns einig:  Schön war`s!

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Montag, 20.10.2014

Sitzung des Gemeinderates

Hiermit werden die Mitglieder des Gemeinderates  sowie alle Bürgerinnen und Bürger zu einer  Sitzung des Rates für Freitag, 31.10.2014, 19.30 Uhr ins Bürgerhaus  Mörlen eingeladen.

Tagesordnung:

Öffentlicher Teil:

  1. Genehmigung der Niederschriften
  2. Bericht des Ortsbürgermeisters über Angelegenheiten der Ortsgemeinde
  3. Wahl des Bauausschusses
  4. Festlegung der Steuerhebesetze 2015
  5. Auftragsvergabe Sanierung / Neugestaltung Festplatz am Bürgerhaus
  6. Änderung das Bebauungsplanes „Auf der Struth“
  7. Kenntnisgaben /Verschiedenes

 

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Donnerstag, 16.10.2014

Grabpflege

Leider häufen sich die Beschwerden hinsichtlich fehlender Fürsorge einzelner Grabstätten auf dem Mörlener Friedhof. Nicht nur angesichts der bevorstehenden Feiertage im November rufe ich an dieser Stelle dazu auf,  die letzten Ruhestätten zu pflegen und mit der notwendigen Würde vor Verwahrlosung und Verwilderung zu schützen.

Ich danke all denjenigen, die kontinuierlich dafür Sorge tragen, dass die Grabstätten der  Angehörigen gepflegt sind.

 

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Donnerstag, 16.10.2014

Bentjeshecke /Grüncontainer

Bitte beachten Sie bei Ihren Planungen, dass der Grüncontainer nur bis Ende Oktober  genutzt werden kann. 

Für Ast- bzw. Baumschnitt steht Ihnen  noch bis Ende November die Bentjeshecke zur Verfügung. Wir bitten Sie die Ablagerungen rechtzeitig unter Telefonnummer 02661/1667 mit Herrn Klaus Schneider abzusprechen.  Ablagerungen in Eigenregie sind nicht möglich.

Donnerstag, 16.10.2014

Bürgerinformation zur Sitzung des Gemeinderates vom 19.09.2014

Vor Eintritt in die Tagesordnung erhebt der Fraktionssprecher der Farbe für Mörlen  verschiedene  Einwände und Beschwerden hinsichtlich der Ratssitzung vom 29.08.2014. Ebenfalls werden Beschwerden und Formfehler etc. hinsichtlich der Tagesordnung  der aktuellen Sitzung  angezeigt. Der Vorsitzende weist die Vorwürfe mit Hinweis auf die Mustergeschäftsordnung und die Gemeindeordnung zurück.

Die Tagesordnung wird auf Antrag des Vorsitzenden um den Top 7: Nichtöffentlicher Teil: Mietangelegenheiten erweitert.

Öffentlicher Teil:

Top 1: Außengebietsentwässerung Rote Erde

Oberhalb des Baugebietes  „Thomasfeld“ befindet sich auf der Gemarkung Neunkhausen eine Quelle, deren Wasser  durch einen Graben in den Mischwasserkanal der Ortsgemeinde Mörlen eingeleitet wird.

Die vollständige Bürgerinformation ist unter Protokolle abgelegt.

Mittwoch, 15.10.2014

SG Nauroth/Mörlen/Norken: Spielberichte

1. Mannschaft hält kämpferisch dagegen, kann aber leider nichts zählbares mitnehmen
VfB Wissen 2 - SG Nauroth/Mörlen/Norken 1:0 (1:0)
In einem kampfbetonten Spiel hielt unsere Mannschaft dagegen, konnte aber in der Offensive leider zu wenig Akzente setzen.
Aufstellung: Matthiesen - Buchner, Hinz, C. Mauer - Rastrilla, Klein, Stühn, Schäfer -" Schütz, Daus - Behrens
Wechsel: Hoffmeister für Stühn

SG Herdorf 3 - SG Nauroth/Mörlen/Norken 2 1:1
Einen Punkt brachte unsere Zweitvertretung aus Herdorf mit. Vielleicht war auch ein Sieg drin.

Vorschau auf die nächsten Spiele:
Wir hoffen bei unseren Heimspielen auf noch mehr Zuschauer. Die beiden Teams hängen sich rein und brauchen Unterstützung.

Sonntag, 19.10., 12.30 Uhr SG 2 -" Honigsessen 2 (in Norken)
Sonntag, 19.10., 14.30 Uhr SG 1 -" SG Friesenhagen 2 (in Nauroth)
Sonntag, 26.10., 12.30 Uhr Sassenroth 1 -" SG 2
Sonntag, 26.10., 12.30 Uhr SG Steineroth 2 -" SG 1
Sonntag, 02.11., 14.30 Uhr SG 1 -" Spfr. Selbach 1 (in Norken)

Mittwoch, 15.10.2014

Termine

  • 16.10. 10:30 Uhr Ausflug der Senioren nach Bonn
  • 25.10. 10:00 Uhr Ortsbegehung des Gemeinderats
  • 31.10. 19:30 Uhr Gemeinderatssitzung
  • 03.11. 20:00 Uhr Vorbesprechung Weihnachtsmarkt
  • 06.11. 19:30 Uhr Besprechung Heimatfest 2015 (Nauroth)
Dienstag, 14.10.2014

Aus der Westerwälder Zeitung: Vereinter Kampf gegen ortsnahe Windräder

Engagement Bürger verschiedener Initiativen schließen sich kreisübergreifend zu Bündnis zusammen

Die Bürgerinitiative „Elkenroth gegen ortsnahe Windräder“ sowie die beiden Interessengemeinschaften „Farbe für Mörlen“ und „Farbe für Neunkhausen“ haben sich jetzt als Regionalgruppe Nördlicher Westerwald innerhalb des landesweiten Bündnisses Energiewende für Mensch und Natur zusammengeschlossen. Ziel des Zusammenschlusses ist es vor allem, landkreisübergreifend agieren zu können.

„Denn“, so teilen die Mitglieder mit, „die befürchteten negativen Auswirkungen der Windenergieanlagen machen an den Kreisgrenzen nicht halt.“ Aufgeschreckt durch großräumigen Planungen der Verbandsgemeinden Gebhardshain und Bad Marienberg zur Windenergienutzung hatten engagierte Bürger zunächst vor einiger Zeit per Unterschriftensammlung im eigenen Dorf Bürgerversammlungen eingefordert, um nähere Informationen von den Verbandsgemeindeverwaltungen zu den jeweiligen Planungen zu erhalten. Sehr schnell bildeten sich daraus Interessengemeinschaften oder Bürgerinitiativen, deren Ziel es ist, parteiübergreifend alle Planungen zu den erneuerbaren Energien zu hinterfragen.

Zeitgleich knüpften die betroffenen umliegenden Dörfer engeren Kontakt, planten gemeinsame Aktionen – wie zum Beispiel eine Fahrt in den Soonwald – und schlossen sich letztendlich dem Bündnis „Energiewende für Mensch und Natur“ an, das Rheinland-Pfalz-weit agiert und in dem mittlerweile 40 Bürgerinitiativen organisiert sind.

Donnerstag, 09.10.2014

Der Rundgang des Gemeinderats wird verschoben!

++WICHTIG ++ BITTE BEACHTEN ++ BITTE WEITERGEBEN ++

Der für übermorgen vorgesehene Rundgang des Gemeinderats zur Bestandsaufnahme der notwendigen Investitionsmaßnahmen zur Vorbereitung des Haushalts 2015 und des Investitionsplans 2015 Folgejahre muss kurzfristig entfallen.

Ortsbürgermeister Thomas Ax bittet für die Terminverschiebung um Verständnis und wird den Gemeinderat zum Ersatztermin 25. Oktober 2015 10:00 Uhr einladen.

Donnerstag, 09.10.2014

Fundsachen

  • In der Nassauer Straße wurde in der Nähe des Denkmals ein Schlüsselbund mit drei Schlüsseln gefunden. Das dazugehörige Schlüsselband ist rot und trägt die Aufschrift " lampertz". 
  • Am Spielplatz wurden eine beige Strickmütze und ein roter Schal gefunden.

Die Sachen können während der Sprechstunde bei Thomas Ax abgeholt werden.

Donnerstag, 09.10.2014

Erntedankfest 2015 - Es geht los!

Bild zum Vergrößern anklicken

Archivbild Heimat- und Entedankfest 2010

Unter der Leitung der beiden Ortsbürgermeister von Nauroth und Mörlen, Gabi Heidrich und Thomas Ax hat der Festausschuss für das Erntedankfest im kommenden Jahr seine Arbeit aufgenommen und  erste Vereinbarungen getroffen.

Sofern der angedachte Termin Zustimmung findet, ist das Fest von Freitag, den 2. bis Sonntag, den 4. Oktober 2015 auf dem Festplatz in Nauroth. Der Festumzug ist für den "Tag der Deutschen Einheit" geplant.

Der Festausschuss lädt alle Bürgerinnen und Bürger, sowie die Vereinsvorstände herzlich zu einem Informations- und Planungsabend am 6. November 2014 19:30 in das Bürgerhaus von Nauroth ein. 

Die Vertreter des Festausschusses von Mörlen würden sich über viele kreative Ideen und Vorschläge für den Festumzug freuen. Es gilt, das wirklich gelungene Fest aus 2010 zu wiederholen, wenn nicht sogar zu toppen.

Mittwoch, 08.10.2014

Seniorenausflug nach Bonn

Unser Ausflugstag rückt näher. Hier noch einige Informationen für die Mitreisenden:
Wir treffen uns am Donnerstag, 16.10.2014 um 10:30 Uhr zur gemeinsamen Abfahrt am Bürgerhaus. Von dort aus geht es mit dem Bus nach Bonn, wo wir voraussichtlich gegen 11:45 Uhr eintreffen werden.
Die Zeit bis zur Führung im Haus der Geschichte um 12:30 Uhr werden wir mit einem kleinen Imbiss überbrücken. Lassen Sie sich hier bitte überraschen!
Am Nachmittag hat jeder Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Keine Angst, wir werden weite Gehwege vermeiden. Gegen 17 Uhr treten wir die Rückreise an. Es geht über Altenkirchen, wo wir den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen in geselliger Runde abschließen. Die Ankunft in Mörlen ist für 21 Uhr geplant.
Gemeinsam mit Ihnen/Euch freue ich mich auf ein paar schöne Stunden.
Thomas Ax, Ortsbürgermeister 

Dienstag, 07.10.2014

SG Nauroth/Mörlen/Norken Englische Woche für die 1. Mannschaft mit Wechselbad der Gefühle

Kreisliga C-3 WW-Sieg:
1. FC Offhausen - SG Nauroth/Mörlen/Norken 2:0 (1:0)
Nach der ersten Pflichtspielniederlage im Pokal, folgte nun auch die erste Niederlage in der Meisterschaft im Topspiel in Offhausen. Bis auf die Gegentore, die eher unnötig waren, stand unsere Abwehr sicher. Leider fehlte nach vorne die nötige Durchschlagskraft, um heute etwas Zählbares mitzunehmen. Mund abwischen, weiter machen!
Aufstellung: Matthiesen - Buchner, Reichwald, C. Mauer - Rastrilla, Klein, Deutschländer, Schäfer - Daus, Hinz - Held
Wechsel: Schütz für Hinz, Stühn für Rastrilla, Hrachowetz für Buchner

SG Nauroth/Mörlen/Norken -\" SG Alsdorf/Kirchen 2 1:1 (0:1)
Eine ganz schwache Leistung zeigte unsere Erste in Halbzeit 1 gegen aggressive und kampfstarke Spieler aus Alsdorf und Kirchen. Nach der Pause stimmte dann die Moral und es gab zumindest noch ein 1:1 Remis.
Aufstellung: Matthiesen -\" Buchner, Deutschländer, Mauer -\" Rastrilla, Schäfer, Reichwald, Klein, Hinz -\" Daus, Schütz
Eingewechselt wurden: Held, Stühn

SG Nauroth/Mörlen/Norken -\" SG Herdorf 2 3:1(1:0)
Bei schönem Fussballwetter in Nauroth brachten unsere Kicker dem Tabellenführer verdientermaßen die erste Saisonniederlage bei. Bis zu seinem verletzungsbedingten Ausscheiden machte Rene Held in der Zentrale ein ausgezeichnetes Spiel und setzte die Angreifer immer wieder gut in Szene. Felix Schütz bleibt derzeit der Torschütze zum Dienst in der 1. Mannschaft. Kurz vor Schluss übernahm er Verantwortung und sorgte vom Elfmeterpunkt für die spielentscheidende 2:1 Führung. Auch den 1:0 Treffer erzielte er. Den Endstand nach tollem Solo erzielte Gabriel Schäfer zum 3:1. Am Ende dieser englischen Woche stimmt die Richtung also wieder für unser Team und wir sind mit Platz 4 immer noch dran an der Spitze. Nun geht es am Freitag zur starken Zweitvertretung aus Wissen, die sicherlich favorisiert ist gegen unsere Mannen, doch bei mutigem Spiel aus einer guten Defensive besteht auch hier eine Chance.
Aufstellung: Matthiessen, Hinz, Mauer, Rastrilla, Held, Klein, Schäfer, Reichwald, Daus, Schütz und Stühn
Eingewechselt wurden: Hrachowetz, Schmidt und Schumann

Kreisliga D 3- WW-Sieg:  2. Mannschaft findet nach 4 Niederlagen in die Erfolgsspur zurück
SG 06 Betzdorf 3 - SG Nauroth/Mörlen/Norken 2 3:0(0:0)
Unsere 2. Mannschaft nutze ihre Überlegenheit in den ersten 30 Minuten nicht, um mit 1:0 oder gar 2:0 in Führung zu gehen, doch danach wurde das Spiel von unserer Seite immer schwächer und eine deutliche Niederlage war die Folge.
Aufstellung: Wengenroth, Ph. Arndt, Joshua Schneider, Marek Ermert, Max Leis, Niklas Dörner, J. Arndt, Daniel Knülle, Sven Hensgen, Sven Spieß, Maris Biete Eingewechselt: Nesim Celik, Niklas Kunz, Steffen Platzen

SG Nauroth/Mörlen/Norken 2 -\" FC Offhausen 2 6:1(2:1)
Endlich. Nach 4 Niederlagen in Folge erspielte unsere 2. Mannschaft einen auch in der Höhe verdienten Sieg. Nach verteiltem Spiel in der 1. Halbzeit und den Treffen von Sven Hensgen und Philipp Arndt ging es in die Kabine. Danach vergaben wir etliche Chancen zum vorentscheidenden 3:1 und es musste weiter gezittert werden. Doch mit dem 3:1 durch Max Jödicke brach dann der Widerstand von Offhausen und Sven Hensgen(2 Tore) schraubte seine diesjährige Torausbeute weiter in die Höhe und Steffen Platzen nutzte einen Abpraller des gegnerischen Torwarts eiskalt aus. Er stand nach seinem Tor noch so unter Anspannung, dass sein Trikot förmlich an seinem Körper explodierte. Wir freuen uns schon auf dein nächstes Tor, Steffen.
Aufstellung: Wengenroth, Ph. Arndt, Max Leis, Felix Zöller, Marek Ermert, Max Jödicke, J. Arndt, Andre Bläßer, Daniel Knülle, Sven Spieß, Sven Hensgen Eingewechselt wurden: Steffen Platzen und Rene Reuße

Vorschau auf die nächsten Spiele:
Freitag, 10.10.2014, 19.30 Uhr VFB Wissen 2 -\" SG 1
Sonntag, 12.10.2014, 12.30 Uhr SG Herdorf 3 -\" SG 2
Sonntag, 19.10.2014, 12.30 Uhr SG 2 -\" Honigsessen 2(in Norken)
Sonntag, 19.10.2014, 14.30 Uhr SG 1 -\" SG Friesenhagen 2(in Nauroth)
Sonntag, 26.10.2014, 12.30 Uhr Sassenroth 1 -\" SG 2
Sonntag, 26.10.2014, 12.30 Uhr SG Steineroth 2 -\" SG 1

Donnerstag, 02.10.2014

Wir gratulieren

Am 03. Oktober 2014 feiert das Ehepaar Dieter und Irmgard Sauer, Altenklosterstraße 28 das Fest der "Goldenen Hochzeit".

Die Ortsgemeinde Mörlen und die Verbandsgemeinde Bad Marienberg gratulieren dem Jubelpaar zu diesem Ehrentage ganz herzlich und wünschen weiterhin schöne gemeinsame Jahre bei bester Gesundheit.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister
Jürgen Schmidt, Bürgermeister 

Mittwoch, 01.10.2014

Neues Angebot in Mörlen

Dass Elke Weyand ein Mensch fürs Kreative ist, ist in Mörlen jedem bekannt. Man sieht es spätestens, wenn man an ihrem Haus vorbei kommt. Hier lässt sich ihre Liebe zum Detail erkennen. Ab sofort sind Elkes Ideen auch käuflich zu erwerben. Elkes -" HO -" LI -" BA(Holz-Licht-Basteln) öffnet am 04.10.2014 ab 16.00 Uhr mit einem Lichterfest im Gartenin der Schulstraße 41 in Mörlen. Die Besucher erwartet ein interessantes Angebot aus jahrhundertalten Eichenbalken, Treibholz, Flusskiesel und vielen anderen Kleinigkeiten. Die Ortsgemeinde beglückwünscht Elke Weyand zu ihrer tollen Idee und wünscht der HO-LI-BA gutes gelingen

Fenster schließen