AKTUELL - Dezember 2013

Samstag, 21.12.2013

Gesegnete Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Gemeinderat, Ortsbürgermeister, Beigeordnete und die Gemeindearbeiter wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern eine gesegnete Weihnacht friedvolle Stunden in ihren Familien und ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2014.

Die beiden Kirchen laden Sie alle zu ihren Feiertagsgottesdiensten ein: 

In Kirburg findet an Heilig Abend in der evangelischen Kirche um 17:00 Uhr ein Familiengottesdienst mit Krippenspiel statt. Um 22:00 Uhr ist Christmette. Am 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sind jeweils um 10:00 Uhr Gottesdienste.

Am 24. Dezember findet in Norken um 14:30 Uhr das Krippenspiel statt und um 18:30 Uhr ist die Christmette in Mörlen. Das Festhochamt für die Katholische Kirchengemeinde Mörlen findet in Norken am 25. Dezember um 10:30 Uhr statt. In Mörlen ist am 26. Dezember um 9:00 Uhr ein Hochamt.

Mittwoch, 18.12.2013

Erster Weihnachtsmarkt war ein Riesenerfolg

Nach gut einem halben Jahr Planung und Organisation haben wir in Mörlen am vergangenen Samstag unseren ersten Weihnachtsmarkt abhalten können. Alle Vereine unserer Gemeinde und einige Privatinitiativen haben geholfen, den Parkplatz vorm Bürgerhaus zu einem kleinen Weihnachtsdorf zu verwandeln. Nachdem nach Mittag dann auch Petrus ein Einsehen hatte und die Regenschleusen schloss, füllte sich der Platz schnell und wurden zu einem stimmungsvollen Treffpunkt für alle Mürler, ob groß oder klein. 

Künstlerisch wurde der Markt von den Kita-Kindern, dem Gitarrensingkreis und der Chorgemeinschaft Kirburg-Mörlen-Norken umrahmt. Zwischen den Darbietungen versorgte uns die Kirmesjugend mit (fast) allen bekannten Weihnachtsliedern vom Band. Mit dem Ergebnis des Verkaufs zeigten sich alle Standbetreiberinnen und -betreiber höchst zufrieden. Noch lange nachdem es dunkel war und die letzen Buden geschlossen hatten, blieben viele Mürler einfach am Feuer sitzen und ließen den Tag ausklingen. 

Ohne viel vorwegnehmen zu wollen, war sich die Runde einig, dass dies kein einmaliges Ereignis bleiben soll und der zweite Weihnachtsmarkt in Mörlen am 13. Dezember 2014 seine Pforten wieder vor dem Bürgerhaus öffnen soll.

Dienstag, 17.12.2013

Impressionen vom 1. Mörlener Weihnachtsmarkt

Dienstag, 17.12.2013

Chorgemeinschaft Kirburg/Mörlen/Norken stellt sich vor

Viele erfolgreiche Auftritte hat die Chorgemeinschaft Kirburg/Mörlen/Norken hinter sich gebracht und mit ihren Liedbeiträgen konnten sie weit über unsere regionalen Grenzen hinaus gefallen. Es gilt Bilanz zu ziehen, auf Erreichtes zurückzublicken aber auch einen Blick nach vorne zu wagen. Die Chorgemeinschaft lädt alle aktiven und passiven Mitglieder am Mittwoch, 8. Januar 2014, um 20:00 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus Kirburg ein. Gäste und Interessierte sind ebenfalls herzlich willkommen.

Mittwoch, 11.12.2013

Sprechstunde des Ortsbürgermeisters

In der Weihnachts- sowie der Silvesterwoche findet keine Sprechstunde statt. In dringenden Fällen bin ich unter Tel.: 0171/7354222 erreichbar. An dieser Stelle wünsche ich Ihnen und Euch allen bereits jetzt ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr!
 

 

Thomas Ax, Ortsbürgermeister
Mittwoch, 11.12.2013

Weihnachtsmarkt in Mörlen

Premiere in Mörlen: In 752. Jahr des Bestehens gibt es in Mörlen erstmals einen Weihnachtsmarkt.

Am 14. Dezember 2013 werden von 11:00 Uhr bis zum frühen Abend allerlei Leckereien und Handarbeiten auf dem Platz vor dem Bürgerhaus angeboten. Die Vereine der Gemeinde freuen sich, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern einen stimmungsvollen Adventssamtag in der Dorfgemeinschaft begehen zu können. 

Damit es eine gelungene Premiere wird, laufen in allen Vereinen die Vorbereitungen . Musikalisch wird der Weihnachtsmarkt vom Chor unseres Kindergartens und den heimischen Chören und Musikgruppen bereichtert. Zwischen den Darbietungen sorgt die Kirmesjugend für weihnachtliche Beschallung  "vom Band". Neben dem für Weihnachtsmärkte obligatorischen Glühwein gibt es Grillwurst, hausgemachtes aus Kartoffeln, Bratäpfel, Waffeln und vieles vieles mehr.

Die Vereine der Ortsgemeinde Mörlen laden Sie herzlich zum Besuch des Markts ein.

Montag, 09.12.2013

Der Nikolaus zu Gast in Mörlen

Am 5. Dezember 2013 besuchte der Nikolaus wieder die Mörlener Kinder. In seinem großen Sack hatte er natürlich auch für jedes Kind ein Geschenk. Die Kinderaugen leuchteten und so kam schon ein bisschen Weihnachtsstimmung im geschmückten Bürgerhaus auf. Zum Abschied wünschte der Nikolaus allen großen und kleinen Bürgern eine fröhliche Adventszeit.
Samstag, 07.12.2013

Wir gratulieren

Am 7. Dezember 2013 vollendet Herr Oswald Göbel, Rote Erde 4, sein 80. Lebensjahr.

Die Ortsgemeinde Mörlen und die Verbandsgemeinde Bad Marienberg gratulieren ganz herzlich und wünschen weiterhin alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen.

Thomas Ax                               Jürgen Schmidt
Ortsbürgermeister                      Bürgermeister

Donnerstag, 05.12.2013

Aus der "Westerwälder Zeitung": Ein neues Gesicht für die Region

Für die katholische Kirchengemeinede Mörlen ändert sich nur die Zuordnung zum Pastoralen Raum Hachenburg. Der Artikel der Westerwälder Zeitung verdeutlicht den organisatorischen Umbruch, der in diesem Jahr in unserer Region vollzogen wurde:

Pfarrer Roth leitet Pastoralen Raum

Kaum wurde Pfarrer Roth in Höhn verabschiedet (wir berichteten), stellte er sich auch schon als Priesterlicher Leiter des Pastoralen Raumes Hachenburg bei einem sonntäglichen Gottesdienst in seiner neuen Funktion vor. Den Abschied empfand er als sehr emotional, doch nun beginne ein neuer Abschnitt: „Ich werde jetzt in Hachenburg ein paar Adventskalendertürchen öffnen“, sagte er als Vergleich.

Zwar gebe es den Pastoralen Raum schon seit dem 1. April diesen Jahres, führte der neue Hachenburger Pfarrer Roth in seiner Predigt aus. Doch sei erst jetzt die Vorstellung möglich gewesen. Der Grund liege darin, dass die Schaffung von neuen Strukturen eben Zeit koste. Roth betreute bisher seelsorglich die Pfarrgemeinden Bad-Marienberg, Nistertal, Mörlen, Höhn und Höhn Schönberg, arbeitete außerdem als Jugendpfarrer. Nun liegen zwar nur noch vier Pfarrgemeinden (Bad Marienberg, Nistertal, Mörlen und Hachenburg) in seiner Obhut, die Anzahl der zu betreuenden Seelen hat sich aber fast verdoppelt. Aus 32 Ortschaften, die es zu bereisen gilt, sind 60 geworden. Nicht nur für Roths Arbeit bedeutet das neue Aufgabengebiet Veränderung, auch privat musste er sich umstellen. So zog er vor kurzem nach Hachenburg, wo er erstmals in einer Privatwohnung und nicht im Pfarrhaus wohnt. Dies ist in Hachenburg nämlich nicht mit einem Wohnhaus ausgestattet. „Es ist ungewohnt, hat aber auch viele Vorteile“, scherzte Roth im Gespräch mit unserer Zeitung.

Dem neuen Oberhirten im Pastoralen Raum Hachenburg liegt es am Herzen, der Kirche wieder ein gutes Gesicht zu geben. Er hatte rund um die Verfehlungen von Tebartz von Elst den Ärger von Gläubigen zu spüren bekommen. „Viele konnten aber auch differenzieren zwischen dem Bischof und unserer Arbeit“, erklärte Roth. Für ihn ist klar, dass Alleingänge zu nichts führen, er möchte gemeinsam mit seinen Mitarbeitern Möglichkeiten finden, wie man den Menschen wieder näher kommen kann. „Der Kirchenbesuch soll nicht als Pflicht gesehen werden, sondern als etwas empfunden werden, das gut tut.“ Roth will auch versuchen, wieder mehr Leute für Ehrenämter zu motivieren.

Die zahlreichen Besucher der Messe am Sonntag bedachten die eindrucksvollen, zum Teil auch heiteren Worte Pfarrer Roths mit Applaus, ebenso die musikalische Gestaltung durch den Kirchenchor Nistertal und den Singkreis Amizade. Der anschließende Empfang im Pfarrhofgebäude bot den Gemeindemitgliedern die Möglichkeit, mit Pfarrer Roth ins Gespräch zu kommen, was viele nutzten

Dienstag, 03.12.2013

Aus der "Westerwälder Zeitung": Flucht endete Zuhause

Weil er zu schnell unterwegs war, landete ein 26-Jähriger mit seinem Pkw zunächst im Graben, ehe sich der Wagen überschlug. Der Mann war am Samstag, 30. November, gegen 18.05 auf der K 26 zwischen Kirburg und Mörlen unterwegs und wollte im Bereich der Waldkreuzung nach rechts in Richtung Neunkhausen abbiegen. Dabei brach das Fahrzeugheck aus, und der Fahrer verlor die Kontrolle über das Auto. Nachdem der Wagen zum Stehen kam, entfernte sich der Mann unerlaubt zu Fuß von der Unfallstelle. Die Polizei konnte ihn im Laufe der Ermittlungen allerdings zu Hause antreffen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,19 Promille. Der Fahrer muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Montag, 02.12.2013

SG Nauroth/Mörlen/Norken: Ligaspielberichte

SF Selbach - SG Nauroth/Mörlen/Norken I 0:2 (0:0)
Unsere SG gewann nach anfänglichen Problemen souverän mit 2:0. Die Chancenauswertung war leider erneut ausbaufähig. Erfreulich dennoch, dass wieder einmal zu Null gespielt werden konnte. Die Defensive steht!!! Aufstellung: Kohlhaas - Buchner, Celik, Rastrilla - A. Schumann, Schäfer - T. Ax, L. Schmidt, Mauer - Held, Daus Tore: 0:1 Adrian Schumann, 0:2 Peter Daus 0:1 Adrian Schumann, 0:2 Peter Daus Einwechslungen: Sven Klein für Schumann, Florian Brückmann für Held

SV Sassenroth I - SG Nauroth/Mörlen/Norken II 1:0(1:0)
Personell wieder arg gebeutelt fuhr unsere 2. Mannschaft auf den "Splitt-Hart-Blätter-Platz" nach Sassenroth. Leider geriet unser Team früh in Rückstand. Bis zur Pause war das Spiel ausgeglichen. In Abschnitt 2 hatten wir deutlich mehr vom Spiel, erarbeiteten uns Chancen, doch trafen die Kiste einfach nicht. 1 Punkt, wenn nicht sogar letztlich ein Sieg, wäre verdient gewesen.Schade, aber wieder einmal tolle Moral der 2. Mannschaft. Nun müssen wir gegen Bruche nochmals richtig beißen, um mit einem versöhnlichen Abschluss in die Winterpause zu gehen. Aufstellung: Daniel Knülle, Philipp Schürg, Philipp Arndt, Sebastian Bäcker, Andre Bläßer, Peter Reichwald, Sven Klein, Sven Hensgen, Nesim Celik, Florian Brückmann, Marcel Schleyer Eingewechselt: Markus Fabig

Vorschau auf die nächsten Spiele:

07.12.2013: 14.30 Uhr SG N/Mörlen/N I - SG Steineroth II (Norken oder Mörlen)
08.12.2013: 12.30 Uhr SG N/Mörlen/N II - SV Bruche I (Wahrscheinlich Mörlen)

Hinweis: Der jeweilige Spielort wird kurzfristig festgelegt je nach Witterung. Bitte unterstützen Sie unsere Mannschaften im letzten Heimspielwochenende des Jahres noch einmal kräftig.

Sonntag, 01.12.2013

Chorgemeinschaft Kirburg/Mörlen/Norken: Adventssingen in Norken

Adventszeit ist die Zeit, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen mit seinen Höhen und Tiefen.
Adventszeit ist natürlich auch die Zeit nach vorne zu schauen und für sich neue Ziele zu formulieren. Wer das Geheimnis von Weihnacht verstehen will, der braucht Advent, der braucht Zeit, in der wir eingeladen sind, neu leben zu lernen, uns neu auf das Abenteuer Leben einzulassen. Nach alter Tradition hat die Gemeinde Norken ihr Adventsingen miteinander gefeiert.

Der Evangelische Gemischte Chor unter der Leitung von Heidi Schäfer-Bertram, die Chorgemeinschaft Kirburg-Mörlen-Norken mit den Chorleitern Andreas Risse und Karlheinz Schäfer und die neu gegründete Bläsergruppe sorgten für die musikalische Untermalung der gut besuchten Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus. Den Höhepunkt bildete der Auftritt der Schneemänner von der Unesco Kindertagesstätte Nauberg-Räuber mit der Leiterin Sandy Brand und Sigrun Bonami. Im Anschluss wurden alle anwesenden Kinder mit Geschenken vom Nikolaus belohnt.

Sonntag, 01.12.2013

SV Mörlen: Tanzmäuse und Dancing Kids treten in Kirburg auf

Bild zum Vergrößern anklicken

Tanzmäuse bei der Seniorenfeier in Mörlen

Am Sonntag, den 8. Dezember 2013 findet in Kirburg ab 15:00 Uhr das Dorfcafé mit der Nikolausfeier für die Kinder der Gemeinde ab 17:00 Uhr veranstaltet durch die Ortsgemeinde Kirburg statt.

Aus Mörlen werden die Tanzmäuse und die Dancing Kids die Veranstaltung in unserer Nachbargemeinde mit ihren neu einstudierten Beiträgen bereichern und den Nachmittag mit gestalten.

Sonntag, 01.12.2013

Termine im Dezember 2013

01.12. Adventssingen in Norken (Chorgemeinschaft)
05.12. Nikolausfeier im Bürgerhaus
12.12. SPD-Fahrt zu Landtag und Weihnachtsmarkt in Mainz
14.12. Weihnachtsmarkt der Ortsvereine
14.12. Weihnachtsfeier (Chorgemeinschaft)
24.12. Kinderkrippenfeier  kath. Kirche in Norken
28.12. Kindersegnung in der kath. Kirche

Fenster schließen