AKTUELL - Mai 2019

Samstag, 25.05.2019

Aufruf zu den Wahlen zum Europaparlament und zu den Kommunalwahlen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

morgen sind Sie alle zu den Europa- und Kommunalwahlen aufgerufen. Durch Ihre Stimme entscheiden Sie, ob Ortsbürgermeister Thomas Ax im Amt bleibt und wer im Gemeinderat in den nächsten fünf Jahren das Geschehen in unserer Gemeinde gestalten und lenken wird! Außerdem bestimmen Sie die Zusammensetzung des Europäischen Parlaments, des Verbandsgemeinderats Bad Marienberg und des Kreistags des Westerwaldkreises.

Die Europa- und die Kommunalpolitik haben unmittelbare Auswirkungen auf das Leben in unserer Gemeinde und können von allen Wählern durch ihre Stimmabgabe direkt beeinflusst werden. Auch Erstwähler möchten wir deshalb zur Teilnahme an den Wahlen motivieren.

Bitte gehen Sie, sofern Sie noch keine Briefwahl gemacht haben, alle zur Wahl und geben Sie der demokratischen Entscheidung mit einer möglichst hohen Wahlbeteiligung den notwendigen Rückhalt!

Das Wahllokal ist am Wahltag, 26. Mai 2019 von 08.00 – 18.00 Uhr durchgehend geöffnet. Unmittelbar im Anschluss beginnen der Wahlvorstand und die WahlhelferInnen mit der Auszählung der Stimmzettel, der Sie alle als ZuschauerInnen beiwohnen dürfen.

Ortsgemeinde Mörlen

Samstag, 25.05.2019

Termine

26.05. Sonntagscafé (B)
26.05. Europa- und Kommunalwahlen (B)
29.05. Wallfahrt zum Blasiusberg (K)
06.-11.06. Grünabfallcontainer

(B) = Bürgerhaus, Schulstraße 9
(P) = Pfarrheim, Kirchweg 13
(K) = Katholische Kirche
(G) = Grillhütte

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Freitag, 24.05.2019

Arbeitseinsatz am Spielplatz

Die neue Wippe sitzt und kann benutzt werden.

Herzlichen Dank an Jürgen Hauft, Benjamin Güntzel, Marcel Castillo, Matthias Verhoeven, Hermann-Josef Christian, Klaus Schneider und Thomas Mockenhaupt, die den Unterzeichner tatkräftig bei der Aktion unterstützt haben.

Herzlichen Dank auch den Kuchenbäckerinnen und den Spendern des Nachmittagscafé, bei dem über die Zeit rund 900 Euro für die Wippe zusammengefuttert wurden.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Donnerstag, 23.05.2019

Ehrungen verdienter Kommunalpolitiker

Bild zum Vergrößern anklicken

Das Foto zeigt von rechts: Thomas Mockenhaupt 20 Jahre, Herrmann-Josef Christian 22 Jahre, Dieter Schuster 25 Jahre, Jürgen Hauft und Thomas Ax 30 Jahre.

Ehrungen verdienter Kommunalpolitiker

Der Gemeinde und Städtebund Rheinland-Pfalz ehrt langjährige Kommunalpolitiker und Kommunalpolitikerinnen, die sich um die gemeinsame kommunale Sache verdient gemacht haben. Ehrungen erfolgen für mindestens 20 Jahre kommunalpolitische ehrenamtliche Tätigkeit in folgenden Funktionen: Ratsmitglieder, ehrenamtliche Beigeordnete und ehrenamtliche Ortsbürgermeister.

In Würdigung der Verdienste um das Gemeinwesen wurde Thomas Mockenhaupt für seine 20-Jährige Tätigkeit als Ratsmitglied und Beigeordneter, Herrmann-Josef Christian für seine 22-jährige Tätigkeit als Ratsmitglied, Dieter Schuster für seine 25-jährige Tätigkeit als Ratsmitglied und Beigeordneter, Jürgen Hauft für seine 30- jährige Tätigkeit als Ratsmitglied und Beigeordneter sowie Thomas Ax für seine 30-jährige Tätigkeit als Ratsmitglied und Ortsbürgermeister mit einer Ehrenurkunde Dank und Anerkennung ausgesprochen.

Diesen Auszeichnungen schloss sich die Gemeinde an und überreichte den Geehrten ein Präsent.

Mittwoch, 22.05.2019

Termine im Mai

26.05. Sonntagscafé (B)
26.05. Europa- und Kommunalwahlen (B)
29.05. Wallfahrt zum Blasiusberg (K)

(B) = Bürgerhaus, Schulstraße 9
(P) = Pfarrheim, Kirchweg 13
(K) = Katholische Kirche
(G) = Grillhütte

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Dienstag, 21.05.2019

Bürgerinformation zur Sitzung des Gemeinderates vom 10.05.2019

Vor Eintritt in die Tagesordnung stellt der Vorsitzende den Antrag die Tagesordnung zu erweitern. Einstimmig wurden folgende Tagesordnungspunkte aufgenommen: „Nichtöffentlicher Teil“ Tagesordnungspunkt 1: Friedhofsangelegenheiten / „Öffentlicher Teil“ Tagesordnungspunkt 2: Bekanntgabe der Beratungsergebnisse „Nichtöffentlicher Teil“

Tagesordnung:

Nichtöffentlicher Teil:

  1. Friedhofsangelegenheiten

Öffentlicher Teil:

  1. Bekanntgabe der Beratungsergebnisse „Nichtöffenlicher Teil“

    Zu 1. Friedhofsangelegenheiten: Der Öffentlichkeit wird mitgeteilt, dass mehrheitlich einem Antrag zur Gestaltung zweier Urnenreihengräber (Verbindung der beiden Einzelgräber mit einer zusätzlichen Abdeckung) zugestimmt wurde.

  2. Einwohnerfragestunde

    Schriftlich wurden keine Fragen eingereicht. Seitens der anwesenden Zuhörer wurden ebenfalls keine Fragen gestellt.

Die ganze Information finden Sie unter Protokolle.

Montag, 20.05.2019

Jugendfeuerfeuerwehr

Gerade die Förderung des Nachwuchses in der Freiwilligen Feuerwehr ist eine der herausragenden Aufgaben, sichert sie nicht zuletzt die Zukunft und den Fortbestand der Versorgungsstruktur unserer Wehren. Aus diesem Grund hat die Ortsgemeinde die Anschaffung eines Beamers für den theoretischen Unterricht gerne finanziert und ist damit einem Wunsch der Jugendfeuerwehr nachgekommen. Derzeit hat unsere Jugendwehr 16 aktive Mitglieder, die von Jonathan Brück und Julian Kohl betreut und ausgebildet werden, denen die Ortsgemeinde an dieser Stelle für ihren ehrenamtlichen Einsatz recht herzlich dankt.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Samstag, 18.05.2019

Sonntagscafe

Unser nächstes Sonntagscafe findet am 26.05.2019 statt. Dann laden wir ab 15 Uhr wieder zu Kaffee und leckerem Kuchen in den kleinen Saal des Bürgerhauses ein. Alle sind herzlich willkommen. Wer uns mit einer Kuchenspende unterstützen will, möge sich bitte bei Thomas Ax unter Telefonnummer 0171/7354222 oder 61177 melden. Herzlichen Dank.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Freitag, 17.05.2019

Aus der "Westerwälder Zeitung": "Dorfkernsanierung intensivieren"

Donnerstag, 16.05.2019

Baumpflanzaktion

Das Wetter meinte es in diesem Mai nicht gut mit uns. Der ursprünglich für den 04.05.2019 angesetzte Termin musste wegen Schneefall verschoben werden. Auch eine Woche später sah es nicht viel besser aus, nur das es diesmal wie aus Kübeln regnete. Daher haben wir kurzerhand nur einen der insgesamt 12 Obstbäume gepflanzt.

Mit der Pflanzaktion möchte die Ortsgemeinde die Kinder in unserem Dorf willkommen heißen und ihnen einen festen Platz inmitten der Dorfgemeinschaft geben. Vielleicht ist das alte Sprichwort „So viel Tropfen Regen, so viel Glück und Segen“ ein gutes Omen. Die Ortsgemeinde wünscht den Beschenkten auf jeden Fall alles Gute für die Zukunft. Mögen die Bäumchen wachsen und gedeihen und den Kindern immer ein Hinweis auf ihre Wurzeln in unserem Dorf geben.

Das Foto zeigt: Tom Wenzel, Leon Brenner, Karl Schmidt, Jannis Viehmann, Amilia Solene Leyendecker, Mathilda Hüsch und Leni Pfeil mit ihren Eltern und Verwandten.  

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Dienstag, 14.05.2019

Grünabfallcontainertermine 2019

06.-11.Juni
04.-08. Juli
01.-05. August
05.-09. September
02.-07. Oktober
31.Oktober – 04.November

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Montag, 13.05.2019

Bauarbeiten am Friedhof

Wie angekündigt, sind die Bauarbeiten zum barrierefreien Umbau an unserer Friedhofshalle im vollen Gange. Bislang wurden die Erdarbeiten verrichtet, die Fundamente betoniert und in der kommenden Woche wird die Rampenanlage eingeschalt und gegossen. Diese muss dann ca. 2 Wochen in der Schalung stehen. D.h. in dieser Zeit ruht die Baustelle erst einmal. Wenn alles so weiter klappt, wird die Anlage voraussichtlich Ende Juni fertiggestellt sein. Bis dahin bitte ich Verständnis für eventuelle Einschränkungen im Bereich des Friedhofsgeländes.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

 

Freitag, 10.05.2019

Termine im Mai

13.05. Vorbereitungstreffen Kirmes 2019 (B)
20.05. Spielenachmittag im Pfarrheim (P)
26.05. Sonntagscafé (B)
26.05. Europa- und Kommunalwahlen (B)
29.05. Wallfahrt zum Blasiusberg (K)

(B) = Bürgerhaus, Schulstraße 9
(P) = Pfarrheim, Kirchweg 13
(K) = Katholische Kirche
(G) = Grillhütte

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Mittwoch, 08.05.2019

Pflege gemeindlicher Anlagen - Straßenreinigung - Tierkot

Pflege gemeindlicher Anlagen

Es ist nur ein geringer Aufwand, aber wenn viele helfen ein riesiger Erfolg! An etlichen Stellen in unserem Ort hat die Gemeinde auf Wunsch der Anwohner Beete anbringen lassen und Bäume gepflanzt, die das Ortsbild verschönern sollen. Diese Anlagen müssen regelmäßig gepflegt werden. Daher sucht die Ortsgemeinde ehrenamtliche Paten, die bereit sind in regelmäßigen Abständen kleinere „Verschönerungsaufgaben“ zu übernehmen. Sollte sich also in Ihrer Nachbarschaft ein solches Beet oder ein Bäumchen befinden, für dass Sie zukünftig Sorge tragen wollen, dann melden Sie sich doch bitte beim Unterzeichner. Die Gemeinde wird natürlich das benötigte Material zur Verfügung stellen, so dass keine Kosten entstehen. Ein herzliches Dankeschön sei an dieser Stelle denjenigen gesagt, die einen solchen Dienst bereits (zur Freude aller anderen Anwohner) übernehmen.

Straßenreinigung

Was früher eine Selbstverständlichkeit war, scheint immer mehr in Vergessenheit zu geraten: Grundstückseigentümer sind laut Straßenreinigungssatzung verpflichtet vor Sonn- und Feiertagen ihren Bürgersteig und die Rinne zu fegen. Warum ist das so? In der Rinne sammelt sich Dreck, der einen lückenlosen Wasserablauf behindert und Nährboden für Unkraut gibt. Dies führt zu unschönen Anblicken im gesamten Ortsbild. Der Aufwand ist gering, der Erfolg ist genial und dient nicht zuletzt dem eigenen Wohlfühleffekt.

Ein leidiges Thema

Immer wieder kommen verständlicherweise verärgerte Bürgerinnen und Bürger auf die Gemeindeverwaltung zu und beklagen sich über Verunreinigungen auf ihrem Privatgrundstück durch Katzen und Hundekot. Zugegeben, dieses Thema betrifft nicht nur unseren Ort. Dennoch ist der Hundehaufen/Urin oder die Katzenkot vor der eigenen Haustür kein Thema, dass man als Grundstücksbesitzer so einfach tolerieren muss. Wer sich Tiere anschafft hat auch eine Verpflichtung sich zu kümmern und zwar so, dass andere nicht belästigt werden. Wenn ich keinen Überblick mehr habe, wo meine Vierbeiner sich rumtummeln, dann wird es höchste Zeit meine Tierliebe infrage zu stellen! Schade, dass alle, die mehr als fürsorglich mit diesem Thema umgehen (und davon gibt es sehr viele in unserer Gemeinde) auch immer was abbekommen. Als Gemeindeverwaltung sind unsere Möglichkeiten leider sehr begrenzt, daher ein Tipp: Sprecht die sogenannten Herrchen und Frauchen direkt an, damit es für sie wirklich peinlich wird!

 

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Dienstag, 07.05.2019

Bürgerbus

Hinweisen möchte ich an dieser Stelle auf das neueste Projekt der Verbandsgemeinde Bad Marienberg, das auch Bürgerinnen und Bürgern unserer Gemeinde zur Verfügung steht: Der Bürgerbus ist ein Bestell-Bus und dient als Mobilitätshilfe innerhalb der Verbandsgemeinde Bad Marienberg.

Ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer bringen Sie jeden Dienstag in der Zeit von 8:00-13:00 Uhr zu ihrem persönlichen Ziel. Wichtig ist: die Fahrten müssen jeweils montags in der Zeit von 14:30 Uhr-16:30 Uhr unter der Telefonnummer 02661-6268203 angemeldet werden. Die Fahrten sind kostenlos, Spenden zur Unterstützung des Projektes können gerne gemacht werden. Neben den stündlichen Verbindungen mit den Bussen des öffentlichen Nahverkehrs  in Richtung Betzdorf und Hachenburg, stellt dieses Angebot eine weitere Mobilisierungsmöglichkeit nach Bad Marienberg dar, auf die Sie unbürokratisch zugreifen können.

Falls Sie Lust haben als ehrenamtlicher Fahrer für das Projekt tätig zu sein, können Sie sich gerne zwecks Kontaktvermittlung an mich wenden oder einen Flyer mit näheren Angaben in der Gemeindeverwaltung erhalten.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Montag, 06.05.2019

Stellenausschreibung

Die Ortsgemeinde Mörlen stellt zum nächstmöglichen Termin zur Verstärkung des Bauhofteams eine/n teilzeitbeschäftigte/n

Gemeindearbeiter/in

mit einer monatlichen Arbeitszeit von 16 Stunden ein.

Die Aufgaben betragen unter anderem:

• Pflege von Beeten und Grünflächen

• Reinigen von Fußwegen

• Winterdienst

• Ausführung kleinerer Instandsetzungsarbeiten

• Pflege und verantwortlicher Umgang von Arbeitsmaterialien

Wir erwarten:

• Motivation zu selbstständiger Arbeit

• Flexibilität im Einsatz

Es handelt sich um eine geringfügige Beschäftigung auf 450,00 € - Basis. Die Entlohnung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 30. Juni 2018 an die Ortsgemeinde Mörlen, Schulstraße 9, 57583 Mörlen. Alternativ ist auch eine persönliche Abgabe in der Sprechstunde dienstags von 19.00 Uhr - 20.30 Uhr möglich.

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Samstag, 04.05.2019

Aus der "Westerwälder Zeitung": Pauly: Nicht am Bestand, sondern an Wünschen orientieren

VRM-Geschäftsführer zeigt anhand des ÖPNV in den Nachbarkreisen das Machbare auf

Wie kann es sein, dass man in vielen Gemeinden des Westerwaldkreises nur zu wenigen Zeitpunkten am Tag in einen Bus steigen kann, in dem kleinen Mörlen im oberen Kreisteil aber von 5 bis 22 Uhr im Stundentakt Anschluss an den ÖPNV hat? Dieses Rätsel konnte Stephan Pauly, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel, zu dem neuerdings auch der Westerwald gehört, leicht lösen: Mörlenprofitiert von einer gebündelten Ausschreibung von attraktiven und weniger attraktiven Busstrecken im Nachbarkreis Altenkirchen, an den der Grenzort Mörlen direkt angebunden ist.

Anhand des dem Westerwald benachbarten Rhein-Lahn-Kreises skizzierte der Fachmann, wie man zu einem völlig neuen ÖPNV-Konzept Rheinland-Pfalz kommen will. Nötig werde das vor allem dadurch, dass schon in naher Zukunft die Schülerzahlen sinken und dadurch auch die Erlöse geringer werden. Auf der anderen Seite werde sowohl der Anteil der älteren Menschen genauso erheblich steigen wie die Betriebskosten. Um eine Teilnahme am gesellschaftlichen Leben Städtern wie der ländlichen Bevölkerung garantieren zu können, seien Veränderungen im ÖPNV unausweichlich.

Dabei dürfe man sich nicht am Bestand, sondern müsse sich an den Wünschen und neuen Standards orientieren und zu einer Planung kommen, die unabhängig von Verkehrsunternehmen ist. Dabei machte Pauly deutlich, dass das nicht ohne finanzielle Beteiligung der Kreise funktionieren kann, diese aber auch nicht unbedingt astronomische Summen erreichen muss.

Im Rhein-Lahn-Kreis wird mit Unterstützung des Kreises gerade das verwirklicht, was sich Pauly auch für den Westerwald vorstellt: Auf den Hauptlinien soll es montags bis freitags einen Stundentakt geben, samstags und sonntags einen Zweistundentakt. Jeder Ort im Kreis soll bei einer Mindestbetriebszeit von 6 bis 23 Uhr an Werktagen im Zweistundentakt ans Netz angebunden werden – was im Nachbarkreis wohl schon zu 90 Prozent erreicht ist. Dafür müsse man auch schon mal heilige Kühe schaffen und zum Beispiel den Unterrichtbeginn an manchen Schulen auf den Prüfstand stellen, um zu einer gleichmäßigeren Auslastung der Fahrzeuge zu kommen.

Zudem soll über Zehn-Jahres-Verträge mit den Unternehmen nicht nur ein verlässliches Betreiben der Linien erreicht werden, sondern auch eine hohe Qualität der Fahrzeuge und ein kundenorientiertes Verhalten des Fahrpersonals gesichert werden.

Freitag, 03.05.2019

Sitzung des Gemeinderates

Hiermit werden die Mitglieder des Gemeinderates sowie alle Bürgerinnen und Bürger zu einer öffentlichen Sitzung für Freitag, 10.05.2019, 19.30 Uhr in das Bürgerhaus in Mörlen eingeladen.

Tagesordnung:

Öffentlicher Teil:

  1. Einwohnerfragestunde
  2. Ehrungen
  3. Beratung und Beschlussfassung Fortschreibung der Dorfmoderation
  4.  
  5. Beratung und Beschlussfassung Barrierefreie Bushaltestellen in der Westerwaldstraße
  6. Beratung und Beschlussfassung Brunnenneuanstrich im Kirchweg und am Bürgerhaus
  7. Beratung und Beschlussfassung Bestellung eines Protokollführers /in
  8. Beratung und Beschlussfassung Teilnahme am zukünftigen Ratsinformationssystem der Verbandsgemeindeverwaltung
  9. Annahme einer Spende
  10. Beratung und Beschlussfassung Sanierung zusätzliche Bauhofgarage
  11. Beratung und Beschlussfassung Zuschussantrag SV Mörlen
  12. Kenntnisgaben / Verschiedenes

Thomas Ax, Ortsbürgermeister

Fenster schließen